22.12.2008
FLUG REVUE

22.12.2008 - Ford und GMFord und GM schließen ihre Flugbetriebe

Die Ford Motor Company und General Motors (GM) werden zum 1. Januar 2009 ihre konzerneigenen Flugbetriebe schließen und ihre Business Jets verkaufen, beziehungsweise bestehende Leasingverträge veräußern.

Nach Angaben der amerikanischen National Air Transportation Association (NATA) wurden die Angstellten bereits Anfang Dezember darüber informiert und mussten innerhalb eines halben Tages ihre Arbeitsplätze in Detroit räumen.

Die Vorstandsvorsitzenden der drei großen amerikanischen Autobauer Ford, GM und Chrysler waren in einer Senatsanhörung in Washington im November scharf dafür kritisiert worden, dass sie mit eigenen Firmenjet in die amerikanische Hauptstadt gekommen waren, um von der Politik ein mehrere Milliarden Dollar umfassendes Rettungspaket für ihre Konzerne einzufordern. Der Flugbetrieb der Ford Motor Company war einer der ältesten Konzernflugbetriebe weltweit.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

Be a pilot