26.11.2008
FLUG REVUE

26.11.2008 - Eclipse Chapter 11Leichtjet-Hersteller Eclipse Aviation meldet Insolvenz an

26. November 2008 - Eclipse Aviation hat gestern bei einem Gericht im US-Bundesstaat Delaware Gläubigerschutz nach "Chapter 11" des amerikanischen Insolvenzrechts beantragt.

Der Hersteller des leichten Geschäftsreisejets Eclipse 500 beantragte gleichzeitig die Genehmigung von etwa 20 Mio. Dollar neuen Krediten durch bestehende Anteilseigner, mit denen der Betrieb bis Januar aufrecht erhalten werden kann. Bis dahin sollen die Analgen in Albuquerque und das geistige Eigentum des Unternehmens an eine Tochter der ETIRC Aviatio S.a.r.l. in Luxemburg übertragen werden, es sei denn, es findet sich ein höherer Bieter. ETIRC ist derzeit der größte Teilhaber an Eclipse Aviation und dessen Chef Roel Pieper zudem Vorstandsvorsitzender von Eclipse.

Die Verbindlichkeiten summieren sich, wie Eclipse Aviation mitteilte, auf mindestens eine Milliarde US-Dollar. Das Unternehmen begründete die Insolvenz mit dem Umstand, dass es mit jedem gebauten Flugzeug mehr Geld verloren habe als ursprünglich angenommen. Es sei nicht gelungen, einen positiven Geldfluss zu erzielen. In den letzten Monaten war Pieper auf der Suche nach neuen Investoren, angesichts der Finanzkrise aber ohne Erfolg.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

Be a pilot