17.01.2013
FLUG REVUE

Airbus boosts revenue potential of A321neo with new cabin options

Airbus is offering airlines brand new options for configuring the floor space offered by the A321neo. These allow more flexibility and thus increase the number of seats at the same comfort standard.

In addition, the maximum exit limit is raised beyond 220 seats. These new cabin options capitalize on recent innovations in cabin monuments and seat design which allow airlines more efficient use of cabin space without compromising passenger comfort. The new cabin options will enter into service in the second half of 2017.

The first new option consists of an additional over-wing exit door which raises the current maximum exit limit so operators can make even more use of the available cabin floor space.  When this new option is combined with the Space-Flex aft cabin configuration, the A321neo can accommodate up to 236 seats, 16 seats more than today’s maximum seating, which leads to a reduction in seat mile costs of five percent.

In conjunction with the additional over-wing exit door, a second new option is available whereby the forward exit is de-activated. This creates a seamless, undivided forward cabin allowing additional seats and even more flexibility in multi-class seat arrangements. This option will be of particular use in longer range markets where high comfort standards are needed in Premium class.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
 


Weitere interessante Inhalte
Abspaltung der Tochter für touristische Flüge airberlin verkauft NIKI an Etihad

05.12.2016 - airberlin hat am Montag den Verkauf ihrer Anteile an NIKI bekannt gegeben. Für 300 Mio. Euro steigt Etihad bei der österreichischen Airline mit EU-Verkehrsrechten ein, ohne damit juristisch "die … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter

Schönefeld-Kooperation im Sommer 2017 TUI bucht Sitze bei easyJet

02.12.2016 - Der Reiseveranstalter TUI hat für die Sommersaison 2017 erstmals Sitzkontingente bei easyJet gebucht. TUI-Kunden mit dem Abflughafen Berlin-Schönefeld starten dann auch in den orangefarbenen Jets der … weiter

Industrieverband mit neuem Präsidenten Klaus Richter wird neuer BDLI-Chef

01.12.2016 - Mit dem Jahresbeginn wird Dr. Klaus Richter neuer BDLI-Präsident. Richter ist Konzern-Leiter des Einkaufs bei der Airbus Group und Vorsitzender der Geschäftsführung der Airbus Operations GmbH in … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App