04.03.2014
FLUG REVUE

Airbus Defence and Space supplies German Armed Forces with new assembly testing instrument

Airbus Defence and Space has developed a new testing instrument for the German Armed Forces (Bundeswehr) to identify faulty assemblies.

The modular maintenance device (M2D) is flexible and can be used to identify faulty assemblies, and even to carry out an assessment of the overall system. This shortens repair cycles and reduces the time it takes to restore operational readiness significantly, as the usual practice of replacing assemblies suspected of being faulty is no longer necessary and a more targeted troubleshooting process is possible.

In addition, the testing instrument gives the user access to the comprehensive Interactive Electronic Technical Documentation (IETD) installed on the device. Furthermore, the user can read out the hardware and software configuration, for example serial number, period of operation and current software version of individual assemblies, or update the existing software version.

The equipment can be installed on any platform, from handheld computers to hardened notebooks. Thanks to the system’s modular architecture, additional test modules – even from other manufacturers – can be added onto the basic software system flexibly and in any way the user likes. As a result, the M²D can be upgraded for any hardware or system test – from radio equipment and combat vehicles to aircraft – and can therefore be used comprehensively across all branches of the armed forces.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
 


Weitere interessante Inhalte
neo-Großkunde leidet unter Getriebefan-Kinderkrankheiten IndiGo beschränkt Reiseflughöhe ihrer A320neo

24.03.2017 - Die indische Fluggesellschaft IndiGo hat ihre Piloten angewiesen, als maximale Reiseflughöhe ihrer Airbus A320neo nur noch auf 30.000 Fuß zu steigen, um die Triebwerke der neuen Zweistrahler zu … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Noch mehr neue Zweistrahler für Bayern Lufthansa stockt München auf 15 Airbus A350 auf

22.03.2017 - Am Drehkreuz München werden weitere fünf Airbus A350 von Lufthansa stationiert, so dass deren Gesamtzahl dort auf 15 Flugzeuge steigt. … weiter

Neues Werk in Schwerin ZIM Flugsitz erweitert Produktion

22.03.2017 - Es läuft rund für den Sitzhersteller aus Markdorf: Kürzlich wurde ein zweites Werk in Schwerin eröffnet und eine Vereinbarung mit Airbus unterzeichnet. … weiter

Vietnam Airlines Mit Airbus A350 XWB ab Frankfurt

21.03.2017 - Ab Januar 2018 bedient Vietnam Airlines die Strecken von Frankfurt nach Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt mit dem neuen Airbus 350-900. Der Airbus-Zweistrahler ersetzt den bisher auf diesen Strecken … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App