30.06.2010
FLUG REVUE

Airbus sees WTO subsidy decision in it own light

The WTO panel report in the US case against the EU published today confirms Airbus’s earlier predictions: 70 percent of the US claims were rejected and wild allegations have been proven wrong. Neither jobs nor any profits were lost as a result of reimbursable loans to Airbus, the company caimed.

“These results are in line with the previous versions of the WTO panel’s findings. Airbus, the EU and the Member States are closely analyzing the report in advance of a possible review by the WTO Appellate Body”, said Rainer Ohler, Head of Public Affairs and Communications of Airbus.

Research grants were condemned with important implications for the coming report on US subsidies to Boeing. Airbus expects the WTO to issue the interim report on Boeing subsidies very soon. “Only the availability of the report on the parallel case on Boeing subsidies will bring the necessary balance to allow for a possible start of negotiations, without any preconditions,” Ohler added.  

Airbus expects this WTO dispute to continue for a few more years. As in all other trade conflicts, resolution will finally only be found in trans-Atlantic or even multilateral negotiations.



Weitere interessante Inhalte
neo-Großkunde leidet unter Getriebefan-Kinderkrankheiten IndiGo beschränkt Reiseflughöhe ihrer A320neo

24.03.2017 - Die indische Fluggesellschaft IndiGo hat ihre Piloten angewiesen, als maximale Reiseflughöhe ihrer Airbus A320neo nur noch auf 30.000 Fuß zu steigen, um die Triebwerke der neuen Zweistrahler zu … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

#C3POANAJET Boeing 777 mit Star-Wars-Sonderlackierung

22.03.2017 - Am 20. März feierte eine Boeing 777-200 der japanischen ANA mit spektakulärer C-3PO-Sonderlackierung ihr Rollout. Am Dienstag erfolgte der erste Linienflug des neuen Star-Wars-Jets ab Tokio. … weiter

Noch mehr neue Zweistrahler für Bayern Lufthansa stockt München auf 15 Airbus A350 auf

22.03.2017 - Am Drehkreuz München werden weitere fünf Airbus A350 von Lufthansa stationiert, so dass deren Gesamtzahl dort auf 15 Flugzeuge steigt. … weiter

Neues Werk in Schwerin ZIM Flugsitz erweitert Produktion

22.03.2017 - Es läuft rund für den Sitzhersteller aus Markdorf: Kürzlich wurde ein zweites Werk in Schwerin eröffnet und eine Vereinbarung mit Airbus unterzeichnet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App