28.02.2013
FLUG REVUE

Cassidian Atlante

On 28 February 2013, Cassidian successfully performed the maiden flight of the Atlante Unmanned Aerial System (UAS). The flight took place at Rozas airfield, in the Castro de Rey municipality of Lugo.

Atalante Erstflug

Die unbemannte Atalante startete am 28. Februar 2013 zum Erstflug (Foto: Cassidian/Molinos)  

 

After having determined the Spanish industry’s interest in UAS, the Atlante programme was launched by the Spanish Centre for Industrial Technological Development (Centro para el Desarrollo Tecnológico Industrial – CDTI), which acted as an aviation industry programme manager, with the aim of fostering the development of this kind of technology through a project carried out entirely in Spain.

The Atlante is now the most important industrial and technological initiative in Spain in the UAS sector. Cassidian is participating in the programme as the driving force behind the industrial model, with three high-tech venture capital partners (Indra, GMV and Aries). More than 140 Spanish subcontractors and suppliers are also cooperating in the programme, generating more than 500 skilled jobs.

The Atlante UAS is equipped with the latest-generation technology (automation, sensors, protection systems, etc.) developed by the Spanish industry, and has been designed according to the standards used for manned aircraft. This gives it unique features in terms of airworthiness and certification that will allow it to operate in civil airspace, unlike current systems that are limited to operations in conflict scenarios (e.g. Afghanistan).

This ability, coupled with its operating flexibility – in accordance with the Spanish customer's requirements – make the Atlante the first tactical UAS capable of carrying out both civil and military missions, such as urban and rural surveillance, search and rescue, natural disasters, forest fires, monitoring of sporting events, etc., and of operating from prepared runways or being launched from catapults.

Pilar Albiac Murillo, COO of Cassidian and CEO of Cassidian Spain, said: “Today is a very special day for Cassidian and the Spanish industry. Atlante’s first flight is a milestone that demonstrates our technological and human capabilities in programme development. We have the best team needed to ensure that Atlante is a success in the export market in the coming years.”



Erstflug von Cassidians Atlane-Drohne in Spanien

Lugo/Spanien, 28. Februar 2013 – Cassidian feierte heute den erfolgreichen Erstflug der unbemannten Plattform Atlante. Der Flug fand auf dem Flugplatz Rozas in der spanischen Provinz Lugo statt.

Atlante spiegelt den Stellenwert der unbemannten Luftfahrt für die spanische Industrie wider. Ins Leben gerufen wurde das Programm vom spanischen Zentrum für industrielle Technologieentwicklung (Centro para el Desarrollo Tecnológico Industrial – CDTI), das als Programm-Manager der Luftfahrtindustrie fungiert. Ziel war es, die Entwicklung von UAS-Technologie in Spanien über ein ausschließlich im Land durchgeführtes Projekt voranzutreiben.

Derzeit ist Atlante die wichtigste Industrie- und Technologieinitiative Spaniens in diesem Segment. Cassidian steht als treibende Kraft hinter dem Industriemodell und arbeitet mit drei weiteren High-Tech-Unternehmen (Indra, GMV und Aries) zusammen. Darüber hinaus sind mehr als 140 spanische Unterauftragnehmer und Zulieferer involviert und generieren mehr als 500 hoch qualifizierte Arbeitsplätze.

Das Atlante-UAS ist mit modernster in Spanien entwickelter Technologie (Automatisierung, Sensoren, Schutzsysteme, etc.) ausgestattet. Diese entspricht den für bemannte Luftfahrzeuge geltenden Standards und verleiht dem Atlante-UAS somit einzigartige Flugtüchtigkeits- und Zulassungseigenschaften. Anders als herkömmliche Systeme, die nur in Konfliktszenarien (z. B. Afghanistan) zum Einsatz kommen, darf Atlante auch im zivilen Luftraum fliegen.

Diese Fähigkeit und seine Einsatzflexibilität, die den Anforderungen des spanischen Kunden entspricht, machen Atlante  zum ersten taktischen UAS, das sowohl für zivile als auch für militärische Einsätze geeignet ist, beispielsweise zur Überwachung von städtischen und ländlichen Gebieten, für Such- und Rettungsaktionen, bei Naturkatastrophen, Waldbränden oder zur Überwachung von Sportereignissen. Das UAS kann sowohl von präparierten Pisten als auch von Katapulten aus gestartet werden.

Pilar Albiac Murillo, COO von Cassidian und CEO von Cassidian Spain, erklärte: „Heute ist ein besonderer Tag für Cassidian und die spanische Industrie. Der Erstflug von Atlante ist ein Meilenstein, der unsere technischen und personellen Fähigkeiten bei der Programmentwicklung demonstriert. Um den Erfolg von Atlante auf dem Exportmarkt in den kommenden Jahren sicherzustellen, können wir auf ein herausragendes Team zählen.“

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
 


Weitere interessante Inhalte
Rekord-Segelflugzeug mit Druckkabine Perlan II geht wieder auf Höhenrekordjagd

25.04.2017 - Kurz vor der nächsten Rekordjagdkampagne über den Anden hat das Höhen-Segelflugzeug "Perlan II" über Minden, Nevada seine bisherige Höchstflughöhe auf über 30000 Fuß geschraubt. … weiter

P2F-Umrüstung für Egypt Air Erste A330-200 zum Frachterumbau in Dresden

19.04.2017 - Am Dienstag traf in Dresden der erste Airbus A330-200 zum Frachterumbau ein. Das Flugzeug erhält ein seitliches Frachttor und wird beim Erstkunden Egypt Air eingesetzt. … weiter

Seltene Werftgäste bei den Elbe Flugzeugwerken Flughafen Dresden bietet A380-Fototour

13.04.2017 - Die Elbe Flugzeugwerke in Dresden sind mit Frachterumrüstungen, größeren Checks und der Airbus-Teileproduktion beschäftigt. Weil immer wieder interessante Gäste in die Werft kommen, führte der … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Neues Museum "Bristol Aerospace" öffnet im Sommer Letzte Concorde rollt ins Museum

08.02.2017 - Die letztgeflogene Concorde, Werknummer 216, Kürzel "Alpha Foxtrot" steht künftig in Bristol geschützt unter dem Dach eines neuen Luftfahrtmuseums. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App