07.08.2013
FLUG REVUE

Cassidian flight tests SmartRadar

Cassidian has developed a flexible airborne ground surveillance radar, which can be deployed on a variety of manned and unmanned platforms for the detection of ground and sea targets.

SmartRadar von Cassidian (Pod)

Cassidian testete sein SmartRadar in einem Behälter an einem Learjet (Foto: Cassidian).  

 

As part of a major flight test series carried out from the German air base in Hohn (in the Federal State of Schleswig-Holstein), the “SmartRadar” showed record detection performance, now including various operating modes for maritime surveillance, the company claims.

This confirms Cassidian’s concept of a software-defined sensor, which can be used for different surveillance tasks while only requiring minor modifications. The use of a special modular architecture permits scalability of bandwidth, frequency band and processing performance. This signifies great progress compared to conventional radars, which are normally optimised for a specific task in a narrow frequency band.

Rapid adaptation to new operational requirements through simple, configurable firmware and software together with a variable cooling design make SmartRadar suitable for a multitude of manned and unmanned platforms of different sizes.

The novel technological design in conjunction with the innovative and extremely powerful real-time modes has already undergone a variety of tests on behalf of the German procurement authority BAAINBw (Federal Office of Bundeswehr Equipment, Information Technology and In-Service Support).

One version of Cassidian’s SmartRadar is integrated into a pod equipped with an autonomous cooling system, making it easy to adapt to various mission aircraft.

The high performance of the radar is largely due to state-of-the-art AESA technology (AESA = Active Electronically Scanned Array) which uses a large number of transmitter and receiver (T/R) modules in the antenna. These modules are developed and manufactured by Cassidian in its own facility, known as the "Microwave Factory”.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
 


Weitere interessante Inhalte
Namensänderung Airbus Safran Launchers wird ArianeGroup

17.05.2017 - Das Joint Venture von Airbus und Safran ändert seinen Namen. Zum 1. Juli firmiert die Unternehmensgruppe unter ArianeGroup. … weiter

Rekord-Segelflugzeug mit Druckkabine Perlan II geht wieder auf Höhenrekordjagd

25.04.2017 - Kurz vor der nächsten Rekordjagdkampagne über den Anden hat das Höhen-Segelflugzeug "Perlan II" über Minden, Nevada seine bisherige Höchstflughöhe auf über 30000 Fuß geschraubt. … weiter

P2F-Umrüstung für Egypt Air Erste A330-200 zum Frachterumbau in Dresden

19.04.2017 - Am Dienstag traf in Dresden der erste Airbus A330-200 zum Frachterumbau ein. Das Flugzeug erhält ein seitliches Frachttor und wird beim Erstkunden Egypt Air eingesetzt. … weiter

Seltene Werftgäste bei den Elbe Flugzeugwerken Flughafen Dresden bietet A380-Fototour

13.04.2017 - Die Elbe Flugzeugwerke in Dresden sind mit Frachterumrüstungen, größeren Checks und der Airbus-Teileproduktion beschäftigt. Weil immer wieder interessante Gäste in die Werft kommen, führte der … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App