25.09.2014
FLUG REVUE

First Flight NewsAirbus A320neo

The first A320neo to fly has landed back at Toulouse-Blagnac Airport France at 02:22 pm local time on 25 September 2014 after successfully completing its first flight which lasted around two and a half hours.

airbus-a320neo-erstflug2

Airbus A320neo beim Start zum Erstflug in Toulouse. Foto und Copyright: Airbus/Pigeyre  

 

The aircraft – carrying the registration F-WNEO – was flown by Airbus Experimental Test Pilots Philippe Pellerin and Etienne Miche de Malleray. Accompanying them in the cockpit was Test-Flight Engineer Jean-Paul Lambert. Monitoring the progress of the flight profile were the Flight-Test Engineers Manfred Birnfeld and Sandra Bour-Schaeffer.

Airbus President and CEO Fabrice Brégier said: “I congratulate the whole A320neo development team, ground crew and air crew for making this day happen. The A320neo which has taken to the air today builds on the outstanding success of the A320 Family. The aircraft through its incremental innovations combines the most efficient engine and aerodynamic technologies, as well as new cabin features to bring to market a product which will consume 20 percent less fuel per passenger.”

For its first flight, the A320neo, powered by Pratt & Whitney PW1100G-JM engines, lifted off from Blagnac at around 60 tonnes. During the flight, which took the aircraft around southern France, the crew explored the aircraft’s flight envelope and systems operation, while the progress was monitored by experts on the ground in real-time via a direct telemetry link.

This maiden flight marks the beginning of a rigorous flight test campaign involving eight aircraft encompassing all models and both new engine options – the Pratt & Whitney PW1100G-JM and the CFM International LEAP-1A turbofans. Overall, the NEO development fleet will perform a combined total of around 3,000 hours of flight testing. The A320neo with Pratt & Whitney engines will be the first variant in the Neo Family to receive type certification followed by its entry into airline service in the 4th quarter of 2015 with first operator Qatar Airways.

The A320neo Family, encompassing the A319neo, A320neo and A321neo, seating up to 160, 189 and 240 passengers respectively, is the world's best-selling single-aisle aircraft family and the preferred choice with traditional airlines, as well as with the fast-growing low-cost carrier market for which it is now the reference. To date the A320neo has won over 3,200 orders from 60 customers, representing a 60% market share.


Erste A320neo vollendet erfolgreich ihren Erstflug
Die erste A320neo, die sich in die Luft erhoben hat, landete heute nach einem erfolgreichen Jungfernflug von zweieinhalb Stunden Dauer um 02.22 pm Uhr Ortszeit wieder auf dem Flughafen Toulouse-Blagnac in Frankreich. Das Flugzeug mit dem Kennzeichen F-WNEO wurde auf seinem Erstflug von den Airbus-Testpiloten Philippe Pellerin und Etienne Miche de Malleray geflogen. Ebenfalls im Cockpit saß Testflugingenieur Jean-Paul Lambert. Für die Beobachtung des Flugverlaufs und Fortschritts waren die Flugtestingenieure Manfred Birnfeld und Sandra Bour-Schaeffer zuständig.

Airbus President und CEO Fabrice Brégier sagte: „Ich gratuliere dem gesamten A320neo-Entwicklungsteam, der Flugbesatzung und den Teams am Boden, die diesen Erfolg ermöglicht haben. Die A320neo, die heute erstmals vom Boden abhob, baut auf dem herausragenden Erfolg der A320-Familie auf. Dank inkrementeller Innovationen vereint das Flugzeug besonders sparsame Triebwerke, modernste Aerodynamik und neue Ausstattungsmerkmale in der Kabine. Damit kommt ein Produkt auf den Markt, das pro Passagier 20 Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen wird.“

Für ihren Erstflug verließ die mit PW1100G-JM-Triebwerken von Pratt & Whitney ausgerüstete A320neo die Startbahn in Blagnac mit einem Gewicht von etwa 60 Tonnen. Während des Flugs, der das Flugzeug über Südfrankreich führte, deckte die Besatzung den zulässigen Flugbereich ab und testete den Betrieb der Systeme. Der Fortschritt wurde von Experten am Boden über eine direkte Telemetrieverbindung überwacht.

Der Jungfernflug markiert den Beginn eines intensiven Testflugprogramms mit acht A320neo und beiden neuen Triebwerksoptionen – Pratt & Whitney PW1100G-JM und CFM International LEAP-1A Turbofan-Triebwerken. Die NEO-Testflotte wird im Laufe des Jahres insgesamt rund 3000 Flugstunden absolvieren. Das Ziel des Testprogramms ist die Musterzulassung, damit das Flugzeug im 4. Quartal 2015 erstmals von Qatar Airways eingesetzt werden kann.

Die A320neo-Familie mit den Modellen A319neo, A320neo und A321neo für 160, 189 bzw. 240 Passagiere bildet die weltweit erfolgreichste Familie von Flugzeugen mit Standardrumpf und nur einem Mittelgang (Single Aisle). Die Flugzeuge genießen große Popularität bei traditionellen Fluggesellschaften ebenso wie im schnell wachsenden Low-Cost-Segment, wo sie sich zur klaren Referenzklasse entwickelt haben. Für die A320neo hat Airbus bis heute mehr als 3.200 Bestellungen von 60 Kunden verbucht. Damit behauptet sie schon jetzt einen Marktanteil von 60% in ihrer Kategorie.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
 


Weitere interessante Inhalte
Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

A320-Kabinenstruktur nach dem Vorbild der Natur Bionische Trennwand gewinnt Bundespreis Ecodesign

30.11.2016 - Das Bundesumweltministerium hat Airbus für das Desgin einer Leichtbau-Trennwand mit dem Ecodesign-Preis ausgezeichnet. … weiter

Standard-Lösung für schnelles Internet Airbus will sein System 2017 auf den Markt bringen

17.11.2016 - Der europäische Flugzeughersteller evaluiert derzeit eine Plattform für schnelles Internet im Flugzeug, die künftig ab Werk und als Retrofit erhältlich sein soll. … weiter

Vereinfachte Toilettenbenutzung in engen Kabinen Airbus entwickelt neuen Bord-Rollstuhl

03.11.2016 - Um behinderten Fluggästen die Benutzung der Waschräume an Bord zu erleichtern, hat Airbus einen neuen Bord-Rollstuhl entworfen, der auch in die engen Toiletten heutiger Airline-Konfigurationen passt. … weiter

A320neo-Triebwerk PW1100G-JM MTU weiht Serienmontage ein

21.10.2016 - Das deutsche Triebwerksunternehmen hat eine von weltweit drei Endmontagelinien des A320neo-Triebwerks PW1100G-JM am Hauptstandort in München aufgebaut. Am Donnerstag wurde die neue Produktionsstätte … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App