01.02.2010
FLUG REVUE

Goodrich Upgrades Eurofighter Typhoon's Ground Proximity Warning System

Goodrich has initiated the upgrade of the TERPROM(R) Ground Proximity Warning System (GPWS) for the Eurofighter Typhoon aircraft.

The upgrade adds air-to-surface targeting information to the existing TERPROM predictive ground proximity warning system capabilities, and is expected to be incorporated into the future batch enhancement upgrade to the aircraft. The system is being provided by Goodrich's Sensors and Integrated Systems team, from the Plymouth, UK-based Atlantic Inertial Systems (AIS) business that was acquired by Goodrich in December, 2009.

The upgraded TERPROM will use its terrain database and proprietary ranging functionality to provide the Typhoon's attack computer with accurate position, height and range data for ground targets selected by the pilot. This data will then be used to refine the firing solution, increasing the accuracy of weapons delivery. The system supports the enhanced ground attack role of the Typhoon and the ongoing desire to reduce collateral damage without the need for additional sensors or weapon enhancements.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
 


Weitere interessante Inhalte
Staatsvertrag unterzeichnet Österreich und Schweiz arbeiten beim Luftpolizeidienst enger zusammen

28.09.2017 - Der am Donnerstag unterzeichnete Vertrag erlaubt es den Flugzeugen, verdächtige Luftfahrzeuge in den Luftraum des anderen Landes hinein zu verfolgen. … weiter

Luft-Boden-Rolle Eurofighter testet GBU-48 in Vidsel

21.09.2017 - Auf der Vidsel Test Range in Schweden haben Eurofighter der Luftwaffe die ersten Laser- und GPS-gesteuerten GBU-48-Bomben abgeworfen. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Katar an Eurofightern interessiert

18.09.2017 - Während eines Besuchs im Golfstaat am Sonntag unterzeichneten der britische Verteidigungsminister Sir Michael Fallon und sein katarischer Amtskollege Khalid bin Mohammed al Attiyah eine … weiter

Alpen-Saga Eurofighter in Österreich

18.09.2017 - Österreich will seine Eurofighter der Tranche 1 ausmustern und ab 2020 durch eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ ersetzen. … weiter

Hohe Kosten Österreich phast Eurofighter aus

07.07.2017 - Österreich plant radikale Änderungen bei der Luftraumsicherung. Eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ soll ab 2020 die heutige Flotte mit … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF