24.07.2012
FLUG REVUE

Jet Aviation Dusseldorf receives approval from Williams International for On-Wing Hot Section Inspections (HSIJet Aviation Dusseldorf receives approval from Williams for On-Wing HSI work

Jet Aviation Dusseldorf has received authorization from Williams International to perform On-Wing Hot Section Inspections (HSI).

Hot Section Inspections (HSI) involve thorough examination of the combustion area of the engine, which is located in the aft section of the aircraft. As they typically require engine removal, the ability to conduct on-wing HSI reduces operator downtime, thereby saving money through increased aircraft utilization.

With this approval, Jet Aviation Dusseldorf is authorized to perform on-wing HSI on Williams International FJ44-1A / -1AP / -2A / -2C and -3A engines.

FJ44 engines have a modular design which makes it possible to service two engines on-wing in as little time as two 8-hour shifts.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
 


Weitere interessante Inhalte
Industrieverband mit neuem Präsidenten Klaus Richter wird neuer BDLI-Chef

01.12.2016 - Mit dem Jahresbeginn wird Dr. Klaus Richter neuer BDLI-Präsident. Richter ist Konzern-Leiter des Einkaufs bei der Airbus Group und Vorsitzender der Geschäftsführung der Airbus Operations GmbH in … weiter

Lufthansa Technik Royal Jet erhält umgebaute Luxus-737

29.11.2016 - Lufthansa Technik hat den zweiten neu ausgestatteten Boeing Business Jet (BBJ) an das VVIP-Charterflugunternehmen aus Abu Dhabi ausgeliefert. … weiter

Gulfstream Aerospace Polen kauft G550 für die Regierung

17.11.2016 - Das polnische Verteidigungsministerium hat zwei Gulfstream G550 in VIP-Ausführung bestellt. Sie sollen 2017 geliefert werden. … weiter

Werbekampagne mit Präsidentenfoto Ryanair wirbt mit Trump

10.11.2016 - Die für ihre schlagfertig-aggressive Werbung bekannte irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair nutzt den frisch gekürten US-Präsidenten Donald Trump bereits als Werbegesicht. … weiter

Advanced Turboprop GE will mehr als ein Drittel der Teile drucken

09.11.2016 - Beim neuen Turboprop für die Cessna Denali setzt der amerikanische Triebwerkshersteller GE Aviation noch mehr als bisher auf additive Fertigung und will mehr als ein Drittel der Teile drucken. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App