01.12.2010
FLUG REVUE

NASA-DLR SOFIA observatory completes first science flight

SOFIA, completed the first of three science flights on Wednesday morning to demonstrate the aircraft's potential to make discoveries about the infrared universe.

SOFIAS erster Wissenschaftsflug

Das Stratosphären-Observatorium für Infrarot-Astronomie SOFIA. © DLR  

 

The premiere science flight took off from an Air Force runway in Palmdale, Calif., on Nov. 30, flying for approximately 10 hours. "These initial science flights mark a significant milestone in SOFIA's  development and ability to conduct peer-reviewed science  observations," said NASA Astrophysics Division Director Jon Morse.  "We anticipate a number of important discoveries from this unique observatory, as well as extended investigations of discoveries by other space telescopes."

SOFIA is fitted with a 100-inch diameter airborne infrared telescope.  It is based and managed at NASA's Dryden Aircraft Operations Facility in Palmdale. The aircraft's instruments can analyze light from a wide range of celestial objects, including warm interstellar gas and dust of bright star forming regions, by observing wavelengths between 0.3
and 1,600 microns. A micron equals one millionth of a meter. For comparison, the human eye sees light with wavelengths between 0.4 and 0.7 microns.

The airborne observatory is an international collaboration between  NASA and the German Aerospace Center, Deutsches Zentrum fur Luft und Raumfahrt (DLR). SOFIA is a heavily modified Boeing 747SP that cruises at altitudes between 39,000 and 45,000 feet.

In February 2011, the German Receiver for Astronomy at Terahertz Frequencies (GREAT), developed under the lead of the Max-Planck-Institut fur Radioastronomie, Bonn, Germany, will be installed in the observatory for three flights during the second phase of the program.



Weitere interessante Inhalte
Sommerflugplan am Münchner Airport Lufthansa-Tochter Eurowings baut aus

22.03.2017 - Die Low-Cost-Fluggesellschaft Eurowings stationiert mit Beginn des Sommerflugplans vier Flugzeuge in München. 32 Ziele, von Amsterdam bis Zadar, fliegt die Airline ab Sonntag vom zweitgrößten … weiter

#C3POANAJET Boeing 777 mit Star-Wars-Sonderlackierung

22.03.2017 - Am 20. März feierte eine Boeing 777-200 der japanischen ANA mit spektakulärer C-3PO-Sonderlackierung ihr Rollout. Am Dienstag erfolgte der erste Linienflug des neuen Star-Wars-Jets ab Tokio. … weiter

Noch mehr neue Zweistrahler für Bayern Lufthansa stockt München auf 15 Airbus A350 auf

22.03.2017 - Am Drehkreuz München werden weitere fünf Airbus A350 von Lufthansa stationiert, so dass deren Gesamtzahl dort auf 15 Flugzeuge steigt. … weiter

Neues Werk in Schwerin ZIM Flugsitz erweitert Produktion

22.03.2017 - Es läuft rund für den Sitzhersteller aus Markdorf: Kürzlich wurde ein zweites Werk in Schwerin eröffnet und eine Vereinbarung mit Airbus unterzeichnet. … weiter

Elektronische Geräte müssen aufgegeben werden USA verschärfen Handgepäckvorschriften

21.03.2017 - Seit Dienstag gilt eine neue Regelung für Passagiere, die aus bestimmten Ländern des Nahen Ostens, Afrikas und der Türkei in die USA einreisen. In der Kabine darf nur noch ein Mobiltelefon mitgeführt … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App