20.05.2009
FLUG REVUE

Saab partners with Swiss UAV

Saab and Swiss UAV (SUAV) have signed a strategic business agreement to cooperate within the Unmanned Airborne System (UAS) area. The agreement seeks to develop a family of cost-efficient vertical take off and landing (VTOL) Unmanned Airborne Systems.

The agreement covers collaboration regarding design and testing of the Skeldar system from Saab as well as the Neo and Koax systems from Swiss UAV, SUAV. SUAV has been developing VTOL UAS for several years, with two different VTOL UAS products Neo and Koax already flying today. These vehicles are smaller then Skeldar but still operate with an advanced autonomy system, ideal for compact land operations.

“For SUAV the partnership with Saab is a strategic landmark in the development of the company. The coming together of both companies will produce a new generation of VTOL UASs which will assert themselves in the hard-fought UAS market”, says Lars Zander, CEO of Swiss UAV.

The first flight trials have already been conducted in Switzerland with Skeldar, Neo and Koax. The purpose of these trials has been to verify autonomous behaviour and the capabilities of the systems. The Skeldar Ground Control Station can be used for all vehicles within the Saab/SUAV VTOL UAS family.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
 


Weitere interessante Inhalte
Über ein Jahr nach dem Rollout Saab Gripen E startet zum Erstflug

15.06.2017 - Am Donnerstag ist die Saab Gripen E in Linköping zum ersten Mal geflogen. Im Cockpit des neuen Mehrzweck-Kampfflugzeugs saß Marcus Wandt. … weiter

Flughafen Singapur-Changi Neue Systeme für die Bodenkontrolle

07.04.2017 - Der Flughafen Changi erneuert seine Führungs- und Steuerungssysteme für Bodenbewegungen mit einer Lösung des schwedischen Luftfahrt- und Rüstungskonzerns Saab. … weiter

Diehl Defence mit dabei Saab entwickelt neuen Seezielflugkörper

31.03.2017 - Saab hat von der schwedischen Regierung den Auftrag für die Entwicklung einer neuen Generation von Seezielflugkörpern erhalten. … weiter

Saab 340 von REX Notlandung nach Propellerverlust

20.03.2017 - In Sydney musste eine Saab 340 von Regional Express am vergangenen Freitag notlanden. Die Maschine hat im Landeanflug ihren Propeller verloren. … weiter

Vertragsunterzeichnung zwischen Saab und NATS RemoteTower für Großbritannien

06.03.2017 - Die britische National Air Traffic Services (NATS) beauftragt den Flugzeugbau- und Rüstungskonzern Saab mit der Installation eines Remote Tower Vorführmodells. Die Flugsicherungsorganisation möchte so … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App