11.05.2015
FLUG REVUE

First Flight NewsPilatus PC-24

The first ever PC-24 Super Versatile Jet took off on its maiden flight on 11 May 2014 at 10.00 local time from Buochs airport.

PC-24 Erstflug Mai 2015

Die Pilatus PC-24 hob am 11. Mai 2015 zu ihrem Erstflug ab (Foto: Pilatus).  

 

Start Erstflug Pilatus PC-24. Copyright: Pilatus Aircraft

Just under 1800 Pilatus staff, all of whom are directly or indirectly involved in the PC-24 project, were there to applaud the business jet as it taxied for takeoff. Prototype P01, call sign HB-VXA, flew across central Switzerland for a total of 55 minutes. The flight went exactly as planned with no problems whatsoever.
 
The PC-24 is capable of exceptional performance, and this maiden flight was a first opportunity to showcase some impressive credentials: the twin-engine business jet took off from runway 07 in just under 600 m and climbed to 10,000 feet (approx. 3000 m) in around three minutes, where the two pilots completed a series of meticulously planned tests. The maiden flight followed a route across central Switzerland – from Altdorf to Brünig via Engelberg.
 
Test pilot Paul Mulcahy, who has some 11,000 hours under his belt, flew the PC-24 as pilot in command. He has already test flown countless aircraft types and has acquired a wealth of experience on twin-engine business jets. "Everything looks great so far! Beautiful handling – the PC-24 flies just as expected – a real Pilatus aircraft!", reported our second experienced test pilot, Reto Aeschlimann, by radio from the cockpit.
 
Throughout the flight the PC-24 was accompanied and monitored by a PC-21. As is normal on maiden flights, the PC-24 landing gear was not retracted on this occasion. Twelve flight test engineers watched the flight from the ground as they kept an eye on a stream of real-time flight data received from the PC-24. Had the need arisen, these experts could have given the pilots crucial decision-making information: another means of ensuring the safest possible conditions for the entire maiden flight.
 
In recent months, the PC-24 handling characteristics had been trialled and refined during numerous tests using simulators and models placed in a wind tunnel. As part of the development team, our two pilots were involved in these tests; their role during the maiden flight was to verify the accuracy of the theoretical assumptions.
 
The first Swiss business jet
"It's an emotional moment for sure, and another major milestone in the Pilatus and Swiss aviation history", says Oscar J. Schwenk, Chairman of the Board of Directors. "See our new business jet take off on its maiden flight is something we've worked very hard for, and dreamt about for a long time. Today, at last, that 'Swiss Dream' became a reality!“ Like the other members of the test crew, Schwenk's face is a vision of delighted enthusiasm.
 
The onlookers burst into another round of applause as the wheels of the PC-24 gently came into contact with the tarmac. Paul Mulcahy earned more applause as he left the cockpit, saying to the crowd that this is "a real Pilatus aircraft!".
 
Challenging test flight programme
A total of three PC-24 prototypes will be built and used to complete a rigorous test programme of some 2,300 hours over the next two years. Fewer than half those hours will actually be flown in Switzerland, the remainder will be flown elsewhere. Certification and initial deliveries of the first aircraft to come off the production line are planned from 2017.
 
Pilatus sold 84 PC-24's in the space of just 36 hours at last year's European Business Aviation Conference & Exhibition (EBACE) in May.
 
The PC-24 is the world's first business jet to be equipped with a cargo door as standard, with takeoff and landing performance that allows the use of very short and even unmade runways. The jet also boasts a spacious cabin with an interior which can be customised to accommodate individual customer needs. This is indeed a "Super Versatile Jet" – an aircraft designed for a wide variety of missions in line with specific requirements.


Der PC-24 hebt zum Erstflug ab!
(11 Mai 2015) Heute um 10.00 Uhr Lokalzeit hob der erste PC-24 Super Versatile Jet vom Flugplatz Buochs zum Jungfernflug ab. 1800 Mitarbeitende von Pilatus jubelten dem Businessjet, an welchem sie alle direkt oder indirekt mitgearbeitet haben, beim Start begeistert zu. Der Prototyp P01 mit der Registrierung HB-VXA flog insgesamt 55 Minuten über der Zentralschweiz. Der Flug verlief exakt nach Testplan und es zeigten sich keine Probleme.
 
Bereits beim Erstflug konnte der PC-24 seine aussergewöhnliche Performance präsentieren: der zweimotorige Businessjet hob von der Piste 07 nach nur knapp 600 Metern ab und stieg in rund drei Minuten auf die angezielte Höhe von 10‘000 Fuss (~3000 Meter). Die beiden Piloten an Bord absolvierten dort die ersten akribisch geplanten Versuche. Der Erstflug führte über den Grossraum Zentralschweiz – von Altdorf über Engelberg bis hin zum Brünig.
 
 „Pilot in Command“ war Pilatus Testpilot Paul Mulcahy, welcher über eine Erfahrung von über 11‘000 Flugstunden verfügt. Er hat bereits unzählige Flugzeugmuster getestet und verfügt auch über eine sehr grosse Erfahrung mit zweimotorigen Businessjets. “Bisher läuft alles sehr gut, der PC-24 fliegt sich unglaublich schön und genau so, wie wir es erwartet haben – ein richtiges Pilatus Flugzeug eben“, meldet sich Reto Aeschlimann, der zweite langjährige Pilatus Testpilot an Bord, während des Fluges per Funk aus dem Cockpit.
 
Über den gesamten Flug hinweg wurde der PC-24 von einem PC-21 begleitet und überwacht. Wie bei Erstflügen üblich wurde das Fahrwerk des PC-24 noch nicht eingefahren. Zwölf Flugversuchs-Ingenieure haben zudem am Boden den Flug mitverfolgt und dabei unzählige Flugdaten vom PC-24 in Echtzeit erhalten. Bei Bedarf kann dieses Fachpersonal den Piloten wichtige Entscheidungsgrundlagen übermitteln. So konnte der gesamte Erstflug vollumfänglich sicher durchgeführt werden.
 
Die Flugeigenschaften des PC-24 wurden während den vergangenen Monaten in unzähligen Versuchen an Modellen im Windkanal sowie in Simulatoren erprobt und verbessert. Die beiden Testpiloten waren als Teil des Entwicklungsteams bei diesen Versuchen involviert und konnten nun während dem Erstflug die Richtigkeit der Annahmen überprüfen.
 
Der erste Schweizer Businessjet
„Das ist ein wirklich emotionaler Moment und ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Geschichte von Pilatus und der Schweizer Luftfahrtindustrie“, sagt Verwaltungsratspräsident Oscar J. Schwenk. „Der Erstflug unseres neuen Businessjets war ein Traum, den wir lange hatten und für welchen wir hart gearbeitet haben. Heute ist mit dem erfolgreichen Erstflug unser ‚Swiss Dream‘ endlich wahr geworden!“
 
Wie die übrigen Mitglieder der Testcrew strahlt Schwenk über das gesamte Gesicht.
 
Bei der sanften Landung des Jets gaben die Menschen erneut tosenden Applaus. „Der Jet ist ein typisches Pilatus Flugzeug“, sagt Paul Mulcahy beim Verlassen des Flugzeuges begeistert und erntet weiteren Beifall.
 
Herausforderndes Testflugprogramm
Insgesamt werden drei PC-24 Prototypen gebaut, mit welchen in den kommenden zwei Jahren ein rund 2‘300 Stunden umfassendes Testprogramm geflogen werden wird. Weniger als die Hälfte der Stunden werden dabei in der Schweiz absolviert, der Rest erfolgt im Ausland.
 
Die Zertifizierung und Ablieferungen der ersten Serienflugzeuge an Kunden sind ab 2017 vorgesehen. Anlässlich der European Business Aviation Conference & Exhibition (EBACE) konnte Pilatus im Mai letzten Jahres innerhalb von eineinhalb Tagen 84 PC-24 verkaufen.
 
Der PC-24 ist der erste Businessjet weltweit, der serienmässig mit einem Frachttor ausgestattet ist und auf sehr kurzen Pisten sowie auf Naturpisten starten und landen kann. Ausserdem verfügt der Jet über eine äusserst geräumige Kabine, deren Interieur den individuellen Bedürfnissen anpassbar ist. Das macht ihn zu einem „Super Versatile Jet“, einem vielseitig und auf die individuellen Bedürfnisse einsetzbaren Flugzeug.

Landung Erstflug Pilatus PC-24. Copyright: Pilatus Aircraft

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
KS


Weitere interessante Inhalte
EBACE 2016 Neuheiten unter dunklen Wolken

10.07.2016 - Auch wenn die Lage der Business Aviation weiterhin angespannt bleibt, hatten die Hersteller auf der Fachmesse EBACE in Genf spannende Neuigkeiten im Gepäck. … weiter

Business-Jets NBAA 2015

27.01.2016 - Neue Muster befeuern die Nachfrage. Die Geschäftsreisejet-Hersteller investieren deswegen wieder vermehrt in neue Muster. Die Aerion Corporation will den Überschall-Luftverkehr in der Business … weiter

Neuer Business Jet aus der Schweiz Zweite PC-24 startet zum Erstflug

16.11.2015 - Am Montag ist bei Pilatus in der Schweiz der zweite Prototyp des neuen Zweistrahlers Pilatus PC-24 zum Erstflug gestartet. … weiter

Business-Jet Pilatus PC-24 in der Flugerprobung

15.10.2015 - Pilatus Aircraft ist eher zurückhaltend, wenn es um die Bekanntgabe der Fortschritte bei der Flugerprobung der PC-24 geht. Dabei brauchen sich die Schweizer gar nicht zu verstecken. … weiter

Neuer Geschäftsreisejet aus der Schweiz Pilatus PC-24 absolviert ihren Erstflug

11.05.2015 - Heute um 10:00 Uhr hob der erste PC-24 Super Versatile Jet vom Flugplatz Buochs zum Jungfernflug ab. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App