15.10.2008
FLUG REVUE

15.10.2008 - Airbus GTFAirbus erprobt PW1000G Getriebefan mit Pratt & Whitney

15. Oktober 2008 - Airbus startet die Langzeitflugerprobung neuer Triebwerksarchitekturen mit dem Getriebefan-Konzept von Pratt & Whitney Wie das Unternehmen weiter mitteilte, umfasst die Kooperation vor allem auch Flugversuche mit dem PW1000G ‚PurePower’.

A340-600_GTF Bild (Standa

Crew vor dem A340-600 mit dem Getriebefan von Pratt & Whitney (C) Airbus Photo  

 

Das PW1000G ist ein Technologiedemonstrator, der auf der patentierten neuen Getriebefan-Architektur (Geared Turbofan, GTF) von P&W basiert. Die Tests werden bis Ende des Jahres durch das Airbus-Flugerprobungszentrum mit einem A340-Testflugzeug durchgeführt.  

Airbus arbeitet nach eigenen Angaben mit allen wichtigen Triebwerkherstellern zusammen und wird mit diesen in den kommenden Jahren ähnliche Versuchsprogramme durchführen. Darüber hinaus liefern die Tests Airbus auch Daten zur Bewertung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen bei Einsatz der verschiedenen neuen Triebwerkstechnologien.  

Der Airbus-eigene A340-600-Versuchsträger ist in Toulouse stationiert. Das Flugzeug wurde bereits zur Erprobung verschiedener Technologien eingesetzt und ist mit einer kompletten Flugtestausrüstung ausgestattet. Da Airbus das aerodynamische Verhalten des Flugzeugs sehr genau kennt, lassen sich die Vorteile neuer Technologien, die in die Flugzeugzelle integriert werden, so sehr leicht beurteilen.

Das Hauptaugenmerk für die Tests mit dem Airbus A340-Versuchsträger liegt auf den spezifischen Konstruktionsmerkmalen des PW1000G. Hierzu zählt das Getriebesystem für den Fan, das einen höheren Wirkungsgrad als bei anderen, herkömmlichen Triebwerkskonstruktionen ermöglicht. Die Airbus-Versuche schließen sich an das P&W-eigene Flugerprobungsprogramm mit einem 747-Versuchsträger an. Airbus wird als erster Flugzeughersteller Ergebnisse von Flugtests mit dem PW1000G erhalten und diese in seine langfristige Untersuchung verfügbarer Technologien einarbeiten können.
 

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
 


Weitere interessante Inhalte
Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.02.2017 - Emirates hat ihren letzten, neuen Airbus mit GP7200-Triebwerken der Engine Alliance übernommen. Ihre künftigen A380 hat sie sich mit den alternativ angebotenen Rolls-Royce Trent-Triebwerken bestellt. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

Berlin – Arktis – Berlin Sonderflug zum Nordpol

22.02.2017 - Airberlin bietet zum zehnten Mal einen Flug über die Arktis und den Nordpol an. Der zwölfstündige Sonderflug mit einem Airbus A330-200 startet am 1. Mai von Berlin-Tegel. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App