Airbus und China stärken Forschung zu alternativen Kraftstoffen

Airbus und die Tsinghua-Universität sind eine Partnerschaft zur Erstellung einer gemeinsamen Nachhaltigkeitsanalyse chinesischer Rohstoffe eingegangen.

Desweiteren soll beurteilt werden, wie der Aufbau einer Wertschöpfungskette zur schnelleren Vermarktung von alternativen Treibstoffen bestmöglich unterstützt werden kann. Diese Wertschöpfungskette zielt auf die Herstellung und die verstärkte Nutzung von alternativen Kraftstoffen in China, dem am schnellsten wachsenden Luftfahrtmarkt der Welt.

In der ersten Phase bewerten die Partner geeignete Rohstoffe, die den Anforderungen der ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Nachhaltigkeit gerecht werden. Die Nachhaltigkeitsanalyse wird von Airbus durchgeführt und umfasst eine enge Zusammenarbeit mit der Tsinghua-Universität sowie mit führenden europäischen Einrichtungen.

Im zweiten Halbjahr 2012 sollen die ersten Ergebnisse ausgewertet und eine Reihe geeigneter Rohstoffe ausgewählt werden, wie z.B. Algen und gebrauchte Speiseöle (die normalerweise entsorgt werden).

Anfang 2013 soll die vollständige Nachhaltigkeitsanalyse abgeschlossen sein. Ab 2013 werden sich die Partner mit der Suche nach Prozessen zur Herstellung alternativer Flugkraftstoffe in kommerziell ausreichenden Mengen befassen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
KS



Diesen Artikel kommentieren 

Weitere interessante Inhalte
Neue Strategie “myAustrian” Austrian mit neuer Lackierung

27.03.2015 - Nach der schwierigen Restrukturierung der vergangenen Jahre wird sich Austrian Airlines einen neuen Markenauftritt und ein leicht verändertes Erscheinungsbild verpassen. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2015

27.03.2015 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Aufträge im Jahr 2015. … weiter

Jungfernflug startet in Finkenwerder Zweiter Airbus A320neo beginnt Flugerprobung

27.03.2015 - Mit dem Start des zweiten A320neo-Testflugzeugs am Mittwoch in Hamburg gewinnt die Flugerprobung der neuen A320-Generation A320neo endlich an Fahrt. Am Freitag waren die ersten beiden A320neo über … weiter

Germanwings-Unfall Copilot brachte A320 zum Absturz

26.03.2015 - Die Staatsanwaltschaft in Marseille geht davon aus, dass der A320 der Germanwings durch den Copiloten Andreas L. absichtlich zum Absturz gebracht worden ist. … weiter

Germanwings-Unfall Ein Pilot allein im A320-Cockpit

26.03.2015 - New York Times und AFP wollen erfahren haben, dass vor dem Absturz der Germanwings-A320 einer der beiden Piloten das Cockpit verlassen hatte und nicht mehr hereinkam. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2015

FLUG REVUE
04/2015
09.03.2015

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zukunft von 747 und A380
- Italiens Träger Cavour
- LEAP-Flugtests
- Airliner-Design
- ESA-Projekt IXV
- A350 Flügel
- Neu: Lexikon der Luftfahrt

aerokurier iPad-App
Frage des Monats

Welches Thema ist Ihr Favorit in der FLUG REVUE 04-2015?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse