Airbus und China stärken Forschung zu alternativen Kraftstoffen

Airbus und die Tsinghua-Universität sind eine Partnerschaft zur Erstellung einer gemeinsamen Nachhaltigkeitsanalyse chinesischer Rohstoffe eingegangen.

Desweiteren soll beurteilt werden, wie der Aufbau einer Wertschöpfungskette zur schnelleren Vermarktung von alternativen Treibstoffen bestmöglich unterstützt werden kann. Diese Wertschöpfungskette zielt auf die Herstellung und die verstärkte Nutzung von alternativen Kraftstoffen in China, dem am schnellsten wachsenden Luftfahrtmarkt der Welt.

In der ersten Phase bewerten die Partner geeignete Rohstoffe, die den Anforderungen der ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Nachhaltigkeit gerecht werden. Die Nachhaltigkeitsanalyse wird von Airbus durchgeführt und umfasst eine enge Zusammenarbeit mit der Tsinghua-Universität sowie mit führenden europäischen Einrichtungen.

Im zweiten Halbjahr 2012 sollen die ersten Ergebnisse ausgewertet und eine Reihe geeigneter Rohstoffe ausgewählt werden, wie z.B. Algen und gebrauchte Speiseöle (die normalerweise entsorgt werden).

Anfang 2013 soll die vollständige Nachhaltigkeitsanalyse abgeschlossen sein. Ab 2013 werden sich die Partner mit der Suche nach Prozessen zur Herstellung alternativer Flugkraftstoffe in kommerziell ausreichenden Mengen befassen.

KS



Diesen Artikel kommentieren 

Weitere interessante Inhalte
Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2014

23.07.2014 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Aufträge im Jahr 2014. … weiter

Kampfhandlungen gefährden zivile Flüge Flugverkehr nach Israel zeitweise ausgesetzt

23.07.2014 - Am Dienstag hat die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA allen US-Airlines vorübergehend deren Flüge nach Tel Aviv untersagt. Grund ist die Gefährdung durch Raketeneinschläge in Flughafennähe. Auch … weiter

Medienberichte über Kooperationspläne Wird Germania eine schweizer Airline?

22.07.2014 - Die Berliner Fluggesellschaft Germania soll laut schweizer Medienberichten eine Kooperation mit dem schweizer Reiseveranstalter Hotelplan beabsichtigen und dafür sogar schon eine schweizer … weiter

Airline ernennt neues Führungspersonal Andreas Bierwirth wird easyJet-Vorstand

22.07.2014 - Der frühere Germanwings-Geschäftsführer Andreas Bierwirth und heutige Vorstandschef von T-Mobile Austria, wird einer von zwei neuen, nicht-geschäftsführenden Direktoren im easyJet-Vorstand. … weiter

Erstlandung der neuen Zweistrahlerfamilie Airbus A350 besucht Rhein-Main-Flughafen

22.07.2014 - Am 25. und 26. Juli wird ein Airbus A350-Prototyp erstmals den Frankfurter Flughafen besuchen. Die Stippviste gehört zum Testprogramm der neuen Zweistrahlerfamilie, bei dem zunehmend Kundenbesuche und … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Frage des Monats

Welches Thema ist Ihr Favorit in der FLUG REVUE 8-2014?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse


FLUG REVUE 08/2014

FLUG REVUE
08/2014
14.07.2014

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A350 Endspurt
- Schweden - Gripen E
- Neue Regionaljets
- Lufthansa kauft Jets
- Rolls-Royce Trent für 787
- Job-Chancen
- Heinkel He 178 Jet

aerokurier iPad-App