15.03.2012
FLUG REVUE

Avio und MTU Aero Engines kooperieren bei Drohnen-Antrieben

Beide Unternehmen haben heute in Italien eine Absichtserklärung zur gemeinsamen Untersuchung von Möglichkeiten bei Antrieben für künftige unbemannte Fluggeräte unterzeichnet.

Im Mittelpunkt stehen Triebwerke von Unmanned Aerial Systems (UAS) für mittlere Höhen (Medium Altitude Long Endurance, MALE) und für Kampfeinsätze (Unmanned Combat Aerial Vehicles, UCAV). Avio und MTU wollen damit ihr technisches Know-how kombinieren und so eine führende Position auf dem UAS-Sektor erreichen.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Patrick Hoeveler



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende