01.10.2014
FLUG REVUE

Airbus Defence & SpaceAirbus DS Optronics jetzt hundertprozentige Airbus-Tochter

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2014 wird Cassidian Optronics unter dem Firmennamen „Airbus DS Optronics GmbH“ zur 100-prozentigen Tochter von Airbus Defence and Space. Damit ist der im Oktober 2012 angelaufene Integrationsprozess abgeschlossen.

Airbus Optronics Zeiss 2014

Bei Airbus DS Optronics werden unter anderem Sensorbehälter gebaut (Foto: Airbus Defence and Space).  

 

Ab diesem Zeitpunkt hielt Airbus Defence and Space 75,1 % der Anteile an der früheren Carl Zeiss Optronics GmbH, einer Tochtergesellschaft der Carl Zeiss AG mit Sitz in Oberkochen. Die beiden Unternehmen vereinbarten, Stillschweigen über den Kaufpreis der restlichen 24,9 Proeznt der Anteile zu bewahren.

Die Geschäftsleitung unter der Führung von Ralf Klaedtke bleibt unverändert. Auch für die Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten des Unternehmens bringen die Umfirmierung und der Eigentümerwechsel keine Änderungen mit sich, so Airbus Defence and Space.

Airbus DS Optronics entwickelt, konstruiert und fertigt mit rund 800 Mitarbeitern optische, optronische und feinmechanische Geräte sowie Präzisionsgeräte für militärische und zivile Anwendungen und den Sicherheitsbereich an den deutschen Standorten Oberkochen und Wetzlar sowie in Irene (Südafrika), Belo Horizonte (Brasilien), Seoul (Südkorea) und Sidi bel Abbès (Algerien).



Weitere interessante Inhalte
Bodensee-Airport Friedrichshafen Wizz Air bietet Direktflug nach Belgrad an

22.05.2017 - Die ungarische Fluggesellschaft Wizz Air fliegt ab sofort zweimal wöchentlich von Friedrichshafen nach Belgrad. Damit verdichtet die Airline ihr Flugangebot von Süddeutschland in die serbische … weiter

Honeywell und Cathay Pacific Tests zu Big Data

22.05.2017 - Der US-Technologiekonzern Honeywell hat mit der A330-Flotte von Cathay Pacific ein Testprogramm zur Datenanalyse durchgeführt. … weiter

Großraumjet für Geschäftsreisende Airbus bietet ACJ330neo an

21.05.2017 - Auf der EBACE in Genf hat Airbus am Sonntag die Verfügbarkeit einer Business-Jet-Version der neuen A330neo angekündigt. … weiter

Deutscher Business Jet schwer beschädigt A380-Wirbelschleppen: BFU-Bericht

16.05.2017 - Die Begegnung einer Bombardier Challenger 604 (CL-600-2B16) mit den Wirbelschleppen einer entgegenkommenden A380 endete am 7. Januar über der Arabischen See mit fünf Verletzten an Bord des deutschen … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

16.05.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App