19.03.2016
FLUG REVUE

Restrukturierung Airbus verkauft Verteidigungselektroniksparte

Wie angekündigt hat Airbus sein Verteidigungselektronik-Geschäft verkauft. Erfolgreicher Bieter war die US-Investmentfirma KKR, die 1,1 Milliarden Euro zahlt.

SMTR module Airbus 2014

Zu den Spitzentechnologien der Verteidigungselektronik von Airbus gehören TR-Module für AESA-Radarsysteme (Foto: Airbus Defence & Space).  

 

Der Verkauf stellt einen wichtigen Schritt im Rahmen der von der Division Airbus Defence and Space im September 2014 angekündigten Neuorganisation des Unternehmensportfolios dar. Die Transaktion soll vorbehaltlich der für den Abschluss üblichen Bedingungen und behördlichen Genehmigungen sowie der Anhörung der Arbeitnehmer im ersten Quartal des kommenden Jahres umgesetzt werden, so die Airbus Group.

Die Airbus Group wird eine Minderheitsbeteiligung behalten, „um den Mitarbeitern und Partnern des Bereichs einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten“, heißt es weiter.

Der Verteidigungselektronik-Bereich mit Hauptsitzsitz in Ulm umfasst die Bereiche militärische Sensoren, elektronische Kampfführung, Avionik und Optronik. Weltweit sind rund 4000 Mitarbeiter beschäftigt, die einen einen Jahresumsatz von rund € 1 Mrd erwirtschaften. Die Verteidigungselektronik wird seit Januar 2016 als eigenständige Gesellschaft innerhalb von Airbus Defence and Space geführt.



Weitere interessante Inhalte
Jahresbilanz 2016 Etihad meldet Milliardenverlust

27.07.2017 - Etihad Airways aus Abu Dhabi meldet für ihr Geschäftsjahr 2016 einen Milliardenverlust. Die Airline ist unter anderem Großinvestor bei airberlin. … weiter

Getriebefan-Mängel noch immer nicht zuverlässig behoben Airbus: A320neo bleibt "herausfordernd"

27.07.2017 - Bei der Vorlage der Halbjahreszahlen hat Airbus eingeräumt, dass die Kinderkrankheiten mit den Getriebefans der A320neo noch nicht komplett ausgeräumt sind. Deshalb steigen die Auslieferungen noch … weiter

Produktion des neuen Zweistrahlers kommt in Fahrt Airbus übergibt die 100. A350

26.07.2017 - China Airlines aus Taiwan hat am Mittwoch in Toulouse feierlich die 100. A350-900 übernommen, gut 30 Monate nach der ersten A350-Auslieferung im Dezember 2014. Bis Ende 2018 will Airbus die … weiter

Spezialtransporter für Sektionen und Flügel Airbus Beluga XL wächst heran

25.07.2017 - In Toulouse entsteht derzeit der erste Beluga-XL-Spezialtransporter. Dank seines vergrößerten Rumpfaufbaus kann er mehr und größere Teile transportieren und soll damit den Airbus-Produktionshochlauf … weiter

Königlicher Empfang in Hamburg Finkenwerder Britische Royals zu Besuch bei Airbus

24.07.2017 - Während ihrer ersten offiziellen Deutschlandtour statteten Herzog William und Herzogin Kate gemeinsam mit ihren zwei Kindern dem norddeutschen Airbus-Werk einen Besuch ab. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App