03.05.2016
FLUG REVUE

Honeywell und NASADen Überschallknall vorhersagen

Der US-Technologiekonzern Honeywell und die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA arbeiten an Cockpit-Systemen, die Piloten von Überschallflugzeugen vor dem "Supersonic Boom" warnen.

Schockwelle beim Überschallflug

Die NASA und Honeywell entwickeln Software, die den Überschallknall vorhersagen kann. Foto und Copyright: NASA  

 

Honeywell und die NASA untersuchen Möglichkeiten, die Auswirkungen des lauten Geräuschs beim Durchbrechen der Schallmauer zu minimieren. Bei Flugtests seien eine neue Software sowie Cockpit-Displays zum Einsatz gekommen, die Piloten helfen sollen, den Überschallknall vorherzusagen. So könnte die Streckenführung angepasst und die Effekte über bewohntem Gebiet verringert werden.

Die entsprechende Software und die Displays sind im Rahmen des NASA-Projekts Commercial Supersonic Technology (CST, kommerzielle Überschalltechnologie) entwickelt worden. Honeywell hatte 2015 den Auftrag erhalten, sich mit dem Problem des Überschallknalls auseinanderzusetzen und Lösungen zu finden.

"Die NASA will Überschallflüge über Land realisieren. Der Schlüssel dafür ist die Reduzierung der Auswirkungen des Überschallknalls", so Bob Witwer, Vice President Advanced Technology bei Honeywell Aerospace.

Das Konzeptdesign, das Honeywell unter CST verwendet, lehnt sich an die Interactive-Navigation-Technologie (INAV) des Unternehmens an. Sie ermöglicht die simultane Darstellung von Verkehr, Gelände, Lufträumen, Luftstraßen, Flughäfen und Navigationshilfen. Die Vorhersage des Überschallknalls könne einfach darin integriert werden, so Honeywell. INAV ist bereits in den Cockpits der Reihe Honeywell Primus Epic im Einsatz und findet sich in Flugzeugen von Dassault, Gulfstream, Pilatus und Beechcraft.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
NASA Auf der Suche nach dem nächsten X-Flugzeug

23.08.2017 - US-Luftfahrtunternehmen haben fünf Konzepte für neue Versuchsflugzeuge erarbeitet. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA die nächste Ausschreibungsrunde eingeläutet. … weiter

Künftige bemannte Raumkapsel "Power on" für die Orion

22.08.2017 - Ingenieure von Lockheed Martin und der US-Raumfahrtbehörde NASA haben dem Crew-Modul der Orion-Kapsel Leben eingehaucht: Erstmals wurden Kernsysteme angeschaltet und getestet. … weiter

Elektroantrieb Verteilte elektrische Antriebe: Strömung mit Strom

12.08.2017 - Vom kleinen Start-up bis zum großen Flugzeughersteller: Derzeit ist das Thema „verteilte elektrische Antriebe“ in aller Munde. Dabei sind verschiedene Konzepte im Rennen. … weiter

Messungen für künftige Überschalljet-Projekte NASA testet Überschallknall über Florida

26.07.2017 - Ab dem 21. August testet die NASA über Florida den Überschallknall beim Überflug des Kennedy Space Centers. Mikrofone am Boden und an Bord eines Motorseglers vermessen die entstehende Lärmsignatur, um … weiter

Quiet Supersonic Transport NASA zeigt ersten Entwurf eines leisen Überschalljets

28.06.2017 - Überschallfliegen ohne lauten Knall: Dass das geht, will die NASA mit einem neuen X-Flugzeug zeigen. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde das vorläufige Design ihres neuen … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot