30.01.2009
FLUG REVUE

AeroLogic - Lufthansa Technik_20090130Boeing 777F der AeroLogic werden von LHT betreut

Lufthansa Technik und die neue Frachtairline AeroLogic haben einen Zehn-Jahres-Vertrag über einen Total Technical Support für bis zu elf Boeing 777F unterzeichnet. AeroLogic erwartet den ersten Frachter im Mai.

aerologic_777F

AeroLogic  

 

Die Vereinbarung trat im Januar in Kraft, erklärte Lufthansa Technik. Im Rahmen des Total Technical Support TTS erbringt LHT Services für Instandhaltung, Reparatur und Logistik von Flugzeugkomponenten sowie für die Erstellung und Planung des Flugzeug-Instandhaltungsprogramms.

Ergänzt wird das Produkt nach Angaben des MRO-Spezialisten vom Angebot Technical Operations Management TOM, mit dem Lufthansa Technik als strategischer Partner auch Aufgaben wie das Integrationsmanagement und einen Start Up-Support für die im Aufbau befindliche AeroLogic übernimmt.

"Für den Aufbau und Betrieb unserer 777F Operation haben wir mit der Lufthansa Technik den idealen Partner gefunden", erklärte Dr. Thomas Papke, Managing Director von AeroLogic. "Für uns ist es wichtig, dass wir uns auf unsere Halteraufgaben konzentrieren können. Hierfür brauchen wir einen Partner mit langjähriger Erfahrung in der Instandhaltung, Reparatur und Überholung von Frachtflugzeugen, wie sie die Lufthansa Technik aufweist."

"Wir freuen uns sehr, dass AeroLogic sich für unser Total Technical Support TTS-Produkt entschieden hat", sagte Dr. Thomas Stüger, Vorstand für Produkt und Services bei Lufthansa Technik. "Mit der Ergänzung um Technical Operations Management TOM und über den Start-Up Support wird unser Kunde bereits vor Beginn des Flugbetriebs von der jahrelangen Erfahrung der Lufthansa Technik profitieren."

Der Vertrag mit AeroLogic bündelt zwei Kompetenzbereiche von Lufthansa Technik: Neben der umfangreichen Erfahrung mit dem Flugzeugtyp Boeing 777 kann der MRO-Anbieter durch jahrelange Betreuung von Cargo-Dienstleistern auf der ganzen Welt bereits eine hohe Expertise im Umgang mit Frachtflugzeugflotten vorweisen.

Die Frachtairline Aerologic ist eine Kooperation von DHL Express und Lufthansa Cargo. Das Unternehmen hat den neuen 777-Frachter bestellt.



Weitere interessante Inhalte
Airlines wollen ihre Riesen-Zweistrahler später Boeing verschiebt 777X-Erstflug auf 2019

14.06.2017 - Boeing verschiebt den geplanten Erstflug seiner Boeing 777X um vier Monate von 2018 auf Februar 2019. Damit fängt der US-Flugzeughersteller eine leicht abgeschwächte Kundennachfrage auf. … weiter

Entwicklung von Airbus und Lufthansa Technik Haifischhaut für geringeren Strömungswiderstand

09.06.2017 - Airbus und Lufthansa Technik haben im TechCenter des Zentrums für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) in Hamburg ein System entwickelt, das Tragflächen mit einer Haifischhaut-Struktur beschichtet. … weiter

Emissionstests von Lufthansa Weniger Feinstaub durch Biokerosin

08.06.2017 - Lufthansa hat in Zusammenarbeit mit Lufthansa Technik und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) einen noch nicht zugelassenen vollsynthetischen Biotreibstoff untersucht und dabei … weiter

Langstrecke Frankfurt-Dallas Boeing 777-200 mit neuer Business-Class-Bestuhlung

26.05.2017 - American Airlines führt, auf den Flügen von Frankfurt nach Dallas (Fort Worth), eine neue Bestuhlung in der Business Class ein. Alle Reisenden haben aufgrund der 1-2-1 Bestuhlung direkten Zugang zum … weiter

Lufthansa Technik Neuer Standort in Dubai South eingeweiht

18.05.2017 - Der neue Standort von Lufthansa Technik Middle East (LTME) im Aviation District in Dubai South ist nun voll in Betrieb. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App