30.01.2009
FLUG REVUE

AeroLogic - Lufthansa Technik_20090130Boeing 777F der AeroLogic werden von LHT betreut

Lufthansa Technik und die neue Frachtairline AeroLogic haben einen Zehn-Jahres-Vertrag über einen Total Technical Support für bis zu elf Boeing 777F unterzeichnet. AeroLogic erwartet den ersten Frachter im Mai.

aerologic_777F

AeroLogic  

 

Die Vereinbarung trat im Januar in Kraft, erklärte Lufthansa Technik. Im Rahmen des Total Technical Support TTS erbringt LHT Services für Instandhaltung, Reparatur und Logistik von Flugzeugkomponenten sowie für die Erstellung und Planung des Flugzeug-Instandhaltungsprogramms.

Ergänzt wird das Produkt nach Angaben des MRO-Spezialisten vom Angebot Technical Operations Management TOM, mit dem Lufthansa Technik als strategischer Partner auch Aufgaben wie das Integrationsmanagement und einen Start Up-Support für die im Aufbau befindliche AeroLogic übernimmt.

"Für den Aufbau und Betrieb unserer 777F Operation haben wir mit der Lufthansa Technik den idealen Partner gefunden", erklärte Dr. Thomas Papke, Managing Director von AeroLogic. "Für uns ist es wichtig, dass wir uns auf unsere Halteraufgaben konzentrieren können. Hierfür brauchen wir einen Partner mit langjähriger Erfahrung in der Instandhaltung, Reparatur und Überholung von Frachtflugzeugen, wie sie die Lufthansa Technik aufweist."

"Wir freuen uns sehr, dass AeroLogic sich für unser Total Technical Support TTS-Produkt entschieden hat", sagte Dr. Thomas Stüger, Vorstand für Produkt und Services bei Lufthansa Technik. "Mit der Ergänzung um Technical Operations Management TOM und über den Start-Up Support wird unser Kunde bereits vor Beginn des Flugbetriebs von der jahrelangen Erfahrung der Lufthansa Technik profitieren."

Der Vertrag mit AeroLogic bündelt zwei Kompetenzbereiche von Lufthansa Technik: Neben der umfangreichen Erfahrung mit dem Flugzeugtyp Boeing 777 kann der MRO-Anbieter durch jahrelange Betreuung von Cargo-Dienstleistern auf der ganzen Welt bereits eine hohe Expertise im Umgang mit Frachtflugzeugflotten vorweisen.

Die Frachtairline Aerologic ist eine Kooperation von DHL Express und Lufthansa Cargo. Das Unternehmen hat den neuen 777-Frachter bestellt.



Weitere interessante Inhalte
ANA Neuer Star-Wars-Jet bald im Einsatz

19.01.2017 - Die japanische Fluggesellschaft ANA hat den Termin des ersten Fluges ihres C-3PO-Jets bekanntgegeben. Das Flugzeug wird allerdings nur auf Inlandsstrecken eingesetzt. … weiter

Boeing 777-200 bleibt verschollen Suche nach MH370 beendet

17.01.2017 - Die Suche nach der am 8. März 2014 mit 239 Insassen verschollenen Boeing 777-200ER von Malaysia Airlines ist beendet worden. Eine umfangreiche Suchaktion im Indischen Ozean war ergebnislos geblieben. … weiter

Internet auf der Kurz- und Mittelstrecke Lufthansa und Austrian gehen online

11.01.2017 - Fluggäste können bei Lufthansa und Austrian Airlines nun auch auf Europa-Strecken im Internet surfen - zunächst sogar umsonst. … weiter

Größte deutsche Airline sucht Bewerber Lufthansa will 3000 neue Mitarbeiter einstellen

04.01.2017 - Der Lufthansa-Konzern will im Jahr 2017 mehr als 3000 neue Mitarbeiter einstellen. Der Großteil der Stellen ist für neue Flugbegleiter in den Airlines des Konzerns vorgesehen. … weiter

Neuer Geschäftsführer bei Lufthansa Technik Logistik Services Andreas Tielmann löst Christian Langer ab

04.01.2017 - Zum 1. Januar wurde der Wirtschaftsingenieur Andreas Tielmann neuer Geschäftsführer der Lufthansa Technik Logistik Services (LTLS). … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App