22.11.2012
FLUG REVUE

Cassidian führt neue T/R-Module für AESA-Radare ein

Cassidian hat eine neue Generation von Sende- und Empfangsmodulen entwickelt, die den neuen Radaren mit elektronischer Strahlschwenkung (AESA) eine bisher unerreichte Leistungsfähigkeit verleihen, so das Unternehmen.

Cassidian TR-Modul 2012

Ein neues, leistungsstärkers und billigers T/R-Modul wurde von Cassidian in Ulm für AESA-Radare entwickelt (Foto: Cassidian).  

 

"Unsere neue Modulgeneration ermöglicht eine höhere Leistungsfähigkeit bei gleichzeitiger Reduzierung der Produktionskosten um mehr als 30 Prozent", erklärt Dr. Elmar Compans, Leiter der Business Line Sensors & Electronic Warfare von Cassidian. 

Mit der Umweltqualifikation gemäß IEC 60748 hat Cassidian nun die Basisentwicklung einer neuen Generation von Sende- und Empfangsmodulen abgeschlossen, was den Weg für die Verwendung dieser Hightech-Komponenten in besonders anspruchsvollen Einsatzgebieten der Luft- und Raumfahrt eröffnet.

Cassidian hat die industrielle Fertigung der Module durch Verwendung eines Standarddesigns nach dem Baustein-Prinzip optimiert und ist mit der größten Fertigungslinie für solche Radarmodule in Europa ein Vorreiter dieser Technologie.

Zu den Cassidian-Produkten, in denen das neue T/R-Modul zum Einsatz kommt, gehören das künftige E-Scan-Radar des Eurofighter, die Security-Radare der Spexer-Familie sowie weltraumgestützte Erdüberwachungsradare.



Weitere interessante Inhalte
Airbus in Großbritannien Neues Entwicklungszentrum für Flügel soll 2017 eröffnen

01.02.2016 - Der Flugzeughersteller Airbus kündigt den Aufbau eines neuen Zentrums für Entwicklung und Tests von Flügeln im britischen Filton an. … weiter

Neue Rakete von Airbus Safran Launchers So soll die Ariane 6 aussehen

01.02.2016 - Airbus Safran Launchers entwickelt die Ariane 6. Nun hat das Gemeinschaftsunternehmen das Design der neuen europäischen Trägerrakete vorgestellt. … weiter

Flug bis an den Rand des Weltraums geplant Segler Airbus Perlan 2 wird auf Höhenrekord vorbereitet

28.01.2016 - Das erste Segelflugzeug, das in mehr als 27 Kilometer Höhe fliegen soll, durchläuft in Nevada ein Flugtestprogramm. Noch 2016 soll der Rekordflug erfolgen. … weiter

Rotes Kreuz Feldkirchen übernimmt Airbus-Gesundheitsstation Airbus Foundation stiftet mobiles Feldlazarett für Flüchtlinge

23.11.2015 - Die gemeinnützige „Airbus Foundation“ hat dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) eine mobile Gesundheitsstation gestiftet. Sie dient der medizinischen Versorgung der in Feldkirchen bei Straubing … weiter

Produktion von Biokerosin Algentechnikum auf dem Ludwig-Bölkow-Campus eröffnet

14.10.2015 - Ein weltweit einmaliges Technikum für die Algenzucht hat die Technische Universität München in Kooperation mit der Airbus Group in Ottobrunn südlich von München aufgebaut. Hier sollen effiziente … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 03/2016

FLUG REVUE
03/2016
08.02.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Baltic Air Policing
- Jahresbilanz Airbus und Boeing
- Öko-Flughafen Oslo
- Tupolew Tu-160 „Blackjack“
- Superfighter üben gemeinsam
- Fernüberwachung von Flughäfen
- SpaceX will Startkosten senken

aerokurier iPad-App