07.07.2009
FLUG REVUE

Neuer Wartungsbetrieb in Hannover: Columbia Jet ServiceColumbia Jet Service erhält LBA-Betriebsgenehmigung

Neues Wartungsunternehmen für Business Jets nimmt in Hannover den Betrieb auf. Betriebsgenehmigung vom LBA erhalten.

Übergabe Urkunde LBA

Feierliche Übergabe der Zulassungsurkunde durch das LBA an Columbia Jet Service Foto und Copyright: © CJS  

 

Im neuen Hangar 16 am Flughafen Hannover-Langenhagen hat Anfang Juli die Columbia Jet Service GmbH ihren Betrieb aufgenommen. Das Flugzeugwartungs- und Instandhaltungsunternehmen hatte am 27. Juni seine Line-Maintenance-Zulassung nach Part-145 durch das Luftfahrt Bundesamt (LBA) in Braunschweig erhalten. Ab sofort werden bei Columbia Jet Service die Muster Bombardier Challenger 604, Cessna Citation XLS, Gulfstream G100, G150 und G200 sowie Dassault Falcon 2000EX EASy instandgehalten. Außerdem wird die Flugzeugunterbringung angeboten.

Als nächster Schritt wird für Oktober 2009, mit Komplettierung des Hangar-Neubaus und dessen Vorfelds, auch die Part-145-Zulassung für die Base Maintenance angestrebt. Mit der britischen Aircraft Management & Survey Ltd. (Hannover) besteht eine Allianz, die weitere Leistungen auch für andere Flugzeugmuster ermöglichen soll.

Die Columbia Jet Service GmbH ist eine Tochter der Columbia (Deutschland) GmbH. Die Unternehmensleitung übernehmen Gründer Heinrich Schoeller, sowie die Geschäftsführer Karsten Schäfer und Martin Krafft.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App