25.04.2013
FLUG REVUE

Eurocopter EC145 fliegt unbemannt

Am Donnerstag präsentierte Eurocopter erstmals seinen EC145-Testträger im bemannten und unbemannten Flug. Im südfranzösischen Versuchszentrum Istres setzte die Maschine dabei eine Außenlast ab und flog das Profil einer typischen Beobachtungs- und Aufklärungsmission.

Den ersten unbemannten Flug hatte die EC145 am 12. April absolviert. Dabei wurde wie bei der Vorführung der OPV-Fähigkeiten (Optionally Piloted Vehicle) ein vierdimensionaler Flugplan für die Flugroute im Bordsystem gespeichert, die auf Rollbahn 15/33 am Luftwaffenstützpunkt Istres begann und auch endete.

Nach dem automatischen Start passierte die EC145 mehrere programmierte Wegpunkte und ging auf halber Strecke in den Schwebeflug über, um eine Außenlast abzuladen. Anschließend begab sich die Maschine auf den Rückweg, während dem sie eine typische Beobachtungsmission durchführte und schließlich automatisch landete.

Die Fähigkeit zum OPV-Einsatz wurde seit September 2011 im Rahmen eines eigenfinanzierten Programms unter Leitung eines Teams am Eurocopterstandort Donauwörth entwickelt. Dort fanden auch die ersten Flugerprobungen statt, bei denen anfangs noch ein Pilot zur Beobachtung an Bord der EC145 war, gefolgt von weiteren bemannten sowie zwei unbemannten Testflügen in Istres.

Der Demonstrator vom    Typ EC145    ist einem verbessertem Vier-Achsen-Dual-Duplex-Autopiloten (AFCS, Automatic Flight Control System) sowie modernsten Navigationssystemen ausgerüstet. Darüber hinaus befindet sich in der Kabine das OPV-Avionik-Rack, in dem die Subsysteme für den Datenlink enthalten sind.

Kameras an Bord stellten der Bodenstation während der unbemannten EC145-Flüge zudem die erforderlichen Übersichtsbilder zur Verfügung. An der Hubschrauberaußenseite wurde zudem eine Kamera mit kardanischer Aufhängung für Wärmebild- und Tageslichtaufnahmen angebracht.

Mit den Ergebnissen der OPV-Testflüge hat Eurocopter nach eigenen Angaben die Basis dafür geschaffen, seine Produktpalette bei Bedarf als Optionally Piloted Vehicle auszurüsten. Ähnliche Programme werden auch von anderen Hubschrauberherstellern verfolgt.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
KS


Weitere interessante Inhalte
Vertragsunterzeichnung auf der ILA Wiking kauft zwei H145 für Offshore-Einsätze

02.06.2016 - Wiking Helikopter Service unterzeichnete am Mittwoch im Rahmen der internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin erstmals einen Vertrag für ein Muster von Airbus Helicopters. … weiter

Großauftrag für Airbus Helicopters Großbritannien wählt H135 und H145 für Ausbildung der Militärpiloten

20.05.2016 - Ascent hat Airbus Helicopters beauftragt, Hubschrauber für das britische Military Flying Training System (UKMFTS) zu liefern und zu unterstützen. Der Vertrag mit einem Volumen von 500 Millionen Pfund … weiter

Bewaffnung HForce von Airbus Helicopters

11.05.2016 - Mit einem einheitlichen, aber flexiblen System will Airbus Helicopters die Bewaffnung von Modellen wie H125M, H145M und H225M vereinfachen. Das soll auch die Kosten senken. … weiter

Airbus Helicopters Thailändische Marine übernimmt ihre ersten H145M

29.04.2016 - Nach erfolgreicher technischer Abnahme hat Airbus Helicopters heute die ersten beiden von insgesamt fünf leichten militärischen Mehrzweckhubschraubern vom Typ H145M an die Königliche Thailändische … weiter

Spezialkraft für KSK Luftwaffe erhält erste H145M

08.03.2016 - Mit einer Militärversion der H145 sollen die Einsatzmöglichkeiten des Kommandos Spezialkräfte (KSK) deutlich verbessert werden. Airbus Helicopters hat die ersten von 15 bestellten Hubschraubern an die … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App