20.07.2009
FLUG REVUE

Eurojet bietet EJ200 für Tejas-Kampfjet an

Das Eurojet-Konsortium arbeitet derzeit ein Angebot aus, das Eurofighter-Triebwerk EJ200 auch für das indische Light Combat Aircraft zu nutzen.

Das Angebot soll innerhalb von zwölf Wochen vorgelegt werden, nachdem Eurojet eine formelles Request for Proposal von der Aeronautical Development Agency (ADA) erhalten hat. Vorausgegangen waren intensive Gespräche. In einer umfassenden Machbarkeitsstudie wurde 2008 die grundsätzliche Eignung des Aggregats geprüft.

Das EJ200 ist derzeit lediglich im Eurofighter eingebaut. Bisher wurden 550 Triebwerke ausgeliefert. Der indische Tejas (LCA) befindet sich seit langem in der Entwicklung und wird bisher vom General Electric F404 angetrieben. Die indische Eigenentwicklung Kaveri ist wegen erheblicher Probleme und Verzögerungen immer noch nicht verfügbar.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot