21.05.2014
FLUG REVUE

ILA 2014Fahrwerksysteme der CSeries von Liebherr-Aerospace

Liebherr-Aerospace präsentiert auf der ILA 2014 sein Know-how im Bereich der Fahrwerksysteme und stellt das für das CSeries-Programm von Bombardier entwickelte Bug- und Hauptfahrwerk aus.

Bombardier CSeries Bugfahrwerk und Hauptfahrwerk Liebherr Aerospace ILA 2014

Liebherr-Aerospace präsentiert auf der ILA 2014 ein Bug- und ein Hauptfahrwerk der Bombardier CSeries. Foto und Copyright: Liebherr Aerospace  

 

Außerdem sind Flugsteuerungs- und Betätigungssysteme sowie Komponenten für Hubschrauber und Regionaljets zu sehen. Aus dem Produktbereich Luftmanagementsysteme zeigt der Ausrüster eine Auswahl an Geräten , darunter ein Luftbefeuchtungssystem, das in verschiedenen Flugzeugen zum Einsatz kommt. Darüber hinaus können sich die Besucher über den Kundendienst von Liebherr-Aerospace informieren.

Als Arbeitgeber ist Liebherr-Aerospace auch im ILA Career Center in Halle 5 vertreten. Gäste können sich dort vom 23. bis 24. Mai über Karrieremöglichkeiten erkundigen und Kontakte knüpfen.

Im sogenannten Einsatzpavillon der Bundeswehr in Halle 3 steht die erfolgreiche Partnerschaft zwischen Flugzeugausrüstern und der deutschen Luftwaffe im Fokus. Zusammen mit anderen Zulieferern stellt Liebherr-Aerospace Geräte für Programme wie den Tornado und den Tiger aus.

Im Rahmen der Sonderausstellung „Innovative Fertigungstechnologien“ im International Suppliers Center (ISC) in Halle 1 werden Bearbeitungszentren und -verfahren der Zukunft gezeigt. Liebherr-Aerospace trägt mit einem Ventilblock zu der Ausstellung bei. In Live-Shows werden die Komponenten auf einer Fräsmaschine bearbeitet, um den Besuchern die Komplexität der Bearbeitungsprozesse zu demonstrieren.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Instandhaltung von Getriebefan-Triebwerken Lufthansa Technik und MTU gründen Gemeinschaftsunternehmen

21.02.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben am Montag eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Das neue Unternehmen soll Triebwerke der PW1000G-Familie instand halten. … weiter

WHO-Konsultationsverfahren beantragt Brasilien geht gegen Subventionen für Bombardier vor

09.02.2017 - Mit Unterstützung von Embraer hat Brasilien am Mittwoch bei der Welthandelsorganisation (WHO) offiziell Konsultationen mit der kanadischen Regierung bezüglich der Subventionen für die C-Series … weiter

Geld von der kanadischen Regierung Bombardier erhält Millionenkredit

08.02.2017 - Der finanziell angeschlagene Flugzeughersteller bekommt eine kräftige Finanzspritze vom kanadischen Staat, allerdings weniger als erhofft. … weiter

PW1000G für A320neo und CSeries Pratt & Whitney liefert zu wenige Getriebefans

27.01.2017 - Der US-Triebwerkshersteller Pratt & Whitney hat 2016 das bereits gesenkte Auslieferungsziel von 150 Getriebefans verfehlt. Nur 138 der neuen Triebwerke für Airbus A320neo und Bombardier CSeries wurden … weiter

Lauberhornrennen Swiss fliegt mit Patrouille Suisse

13.01.2017 - Im Rahmen des Lauberhornrennens plant die Schweizer Fluggesellschaft auch dieses Jahr einen Schauflug. Eine CS100 wird dabei zusammen mit der Kunstflugstaffel der Schweizer Luftwaffe auftreten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App