19.07.2017
FLUG REVUE

Stratasys Direct ManufacturingGedruckte Serienbauteile für Airbus A350

Airbus hat Stratasys Direct Manufacturing mit dem 3D-Druck von Polymerbauteilen für die A350 XWB beauftragt.

Airbus A350 XWB Start

In der A350 XWB setzt Airbus auf gedruckte Kunststoffteile. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die Stratasys-Tochter druckt nichtstrukturelle Bauteile wie Halterungen und weitere, für die Systeminstallation verwendete Teile aus dem Material ULTEM 9085 für die A350 her. Das teilte Stratasys Direct Manufacturing am Dienstag mit. Die Teile werden mittels FDM-Verfahren (Fused Deposition Modeling) auf 3D-Produktionsdruckern von Stratasys schichtweise aus geschmolzenem Kunststoff aufgebaut.

3D-gedruckte Halterungen für A350XWB

Stratasys Direct Manufacturing druckt Halterungen und andere nichtstrukturelle Bauteile aus Kunststoff für die A350 XWB. Foto und Copyright: Stratasys  

 

Das Projekt soll Airbus nach Angaben von Stratasys Direct Manufacturing dabei unterstützen, die Lieferkette flexibler zu machen sowie die Kosten und den Materialverbrauch zu senken. Druck und Lieferung der Teile seien auf Anfrage von Airbus möglich, dadurch seien die Durchlaufzeiten kürzer und die Lagerhaltungskosten niedriger.

Stratasys und Airbus arbeiten bereits seit 2013 zusammen. Seit 2014 ist das ULTEM-9085-Material für die Herstellung von Flugzeugbauteilen qualifiziert. Airbus hat nach Angaben von Stratasys in den vergangenen zwei Jahren Tausende Bauteile in Flugzeugen installiert, die mit dem FDM-Verfahren gefertigt wurden.



Weitere interessante Inhalte
Schlechte Halbjahreszahlen bei Hongkongs Flag-Carrier Cathay Pacific fliegt tief in die Verlustzone

17.08.2017 - Mit einem Halbjahresverlust von umgerechnet 200 Mio. Euro hat Cathay Pacific die niedrigsten Einnahmen pro Passagierkilometer seit 2009 verzeichnet. Besonders nachteilig wirkten sich zu teure … weiter

Überführung aus Toulouse Delta A350 trifft in Atlanta ein

07.08.2017 - Am Sonntagmorgen konnte die US-amerikanische Fluggesellschaft ihr neues Flugzeug an ihrem Hauptsitz in Atlanta empfangen. Von der französischen Produktionsstätte aus überquerte der Airbus A350-900 den … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

05.08.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits knapp 850 Flugzeuge wurden an 45 Kunden verkauft. … weiter

Produktion des neuen Zweistrahlers kommt in Fahrt Airbus übergibt die 100. A350

26.07.2017 - China Airlines aus Taiwan hat am Mittwoch in Toulouse feierlich die 100. A350-900 übernommen, gut 30 Monate nach der ersten A350-Auslieferung im Dezember 2014. Bis Ende 2018 will Airbus die … weiter

Erster US-Betreiber des neuen Airbus-Zweistrahlers Delta übernimmt erste A350

14.07.2017 - Delta Air Lines hat am Donnerstag in Toulouse ihren ersten Airbus A350-900 übernommen. Die Amerikaner erhalten in diesem Jahr noch vier weitere Flugzeuge. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot