Crystal Cabin Award 2011 Gewinner des Crystal Cabin Award 2011 für Flugzeug-Innenausstattung stehen fest

Die Gewinner des diesjährigen Crystal Cabin Award für zukunftsweisende Konzepte zur Flugzeug-Innenausstattung stehen fest. Am Dienstagabend wurden die Preise im Rahmen der Aircraft Interiors 2011 verliehen.

Craystan Cabin Preisträger

Die Gewinner des Crystal Cabin Award 2011 bei der Preisverleihung. Foto: Luftfahrtstandort Hamburg  

 

Zu den Preisträgern in den unterschiedlichen Kategorien zählen Thales, The IMS Company, RECARO, Elektro-Metall Export, Lufthansa Technik und die Fachhochschule München.

Insgesamt waren nach Angaben der Veranstalter 52 Bewerbungen aus zehn Nationen beim Crystal Cabin Award e.V. in Hamburg eingegangen. 21 erreichten ins Finale. „Es ist überraschend, dass in den vergangenen zehn Jahren viel verbessert wurde, und dennoch immer wieder Innovationen zutage treten. Es wird oft gesagt, dass es schwierig ist, Variationen der Körperhaltung in Flugzeugen zu realisieren, doch die Finalisten haben uns das Gegenteil bewiesen“, erklärte Prof. Dr. Peter Vink von der Delft University of Technology in den Niederlanden (Industrial Design Engineering) und Mitglied der Jury.

Die Trophäe in der Kategorie „Unterhaltung und Kommunikation“ ging an The IMS Company aus den USA für RAVE, ein eingebettetes Bordunterhaltungssystem mit nur noch zwei Bauteilnummern.  In der Kategorie „Zukunftskonzepte und Design“ vergab Laudator Rainer von Borstel (Diehl Aerosystems) die Trophäe an RECARO Aircraft Seating GmbH & Co.KG. Das Team von RECARO Aircraft Seating GmbH & Co.KG durfte gleich noch ein zweites Mal auf die Bühne, erklärten die Veranstalter. In der Kategorie „Komfort und Wohlbefinden“ siegte der Sitzhersteller für die Air New Zealand SkyCouch. Der Sitz ist ein Trio von drei Economy-Sitzen, die zusammen einen flexiblen Raum bilden, indem die Beinstütze sowohl um 60 Grad als auch ganz waagrecht aufgestellt werden kann. Der Passagier hat die Wahl. Drei Sitze oder eine Couch. Man kann relaxen, sich ausstrecken oder schlafen.

Das deutsche Unternehmen Elektro-Metall Export GmbH bekam für das Produkt Non Touch Waste Flap (NTWF) von Jury-Mitglied Peter Bishop eine Trophäe in der Kategorie „Umwelt, Gesundheit und Sicherheit“. Gemeinsam mit Schüschke Solid Surface hat Elektro-Metall Export eine automatische und berührungslose Abfallklappe (Non Touch Waste Flap) entwickelt. Im Bereich „Material und technische Komponenten“ überzeugte Lufthansa Technik aus Deutschland mit dem Galley Light.

In der „Universitäts-Kategorie“ lieferten sich die Studenten ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Mit minimalem Vorsprung konnten Marina Fischer, Bianca Herberth und Veronika Ruml von der Fachhochschule München punkten.

In ihrer Designstudie Airgonomic, die in Kooperation mit EADS Innovation Works entstand, liegt der Fokus auf den Grundbedürfnissen des Passagiers auf Kurzstreckenflügen. Die Materialität des Sitzes und die Implementierung eines High-Tech Gels gewährleisten eine optimale ergonomischdynamische Sitzhaltung, sogar in der Economy Class. Die Gel-Pads können, je nach Flugphase und Bedürfnis des Passagiers, durch elektrische Impulse ihren Härtegrad verändern und ermöglichen dadurch eine individuelle Anpassung an den Benutzer.

Den „Sonderpreis der Jury“ vergab der Vorsitzende der Jury Christian Körfgen (Vice President Product Managment & Innovation, Deutsche Lufthansa AG) an THALES für die Touch Passenger Media Unit. Die TouchPMU ist ein menügesteuertes Touchscreen-Gerät mit 3,8 Zoll (9,7 cm) Diagonale, das unter einem AndroidTM-Betriebssystem arbeitet.

Es bietet nach Angaben der Initiative Luftfahrtstandort Hamburg Fluglinien enorme Flexibilität sowohl im Unterhaltungs- und Informationsangebot für ihre Fluggäste als auch in der Art der Fluggastkommunikation. Damit habe die Fluggast-Bedienungseinheit als Handgerät für die Nutzung von Funktionen und Angeboten des Bordunterhaltungssystems sowie für die Navigation darin ein völlig neues Entwicklungsniveau erreicht.

Mehr zum Thema:
Flugzeugbau

HS



Diesen Artikel kommentieren 


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Frage des Monats

Welches Thema ist Ihr Favorit in der FLUG REVUE 11-2014?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse


FLUG REVUE 11/2014

FLUG REVUE
11/2014
13.10.2014

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A320neo fliegt
- Extra Aerospace in Germany
- Hercules C-130J
- Cessna Citation X+
- KLM im Umbruch
- Air14 in Payerne
- ESA-Sonde Rosetta
- Interview Air Service Berlin

aerokurier iPad-App