03.04.2012
FLUG REVUE

Global Aviation Holdings und Lufthansa Technik erweitern Komponentenversorgung

Lufthansa Technik und die Global Aviation Holdings (Global) haben ihre bestehende Zusammenarbeit für die 100-prozentigen Global-Tochterunternehmen World Airways und North American Airlines ausgeweitet.

Die beiden Unternehmen haben einen Total Component Maintenance (TCM) Vertrag für bis zu neun MD11 für World Airways und einen Total Component Support (TCS)-Vertrag  für fünf Boeing 767-300ER für North  American Airlines unterzeichnet. Beide Verträge decken einen Zeitraum von fünf Jahren ab.

Der neue TCM-Vertrag mit World Airways beinhaltet rund 800 Teilenummern und ist eine Erweiterung des bestehenden TCS-Vertrags, der drei Boeing 747-400 umfasste. Rund 1.100 Teilenummern beinhaltet der neue TCS-Vertrag für North American Airlines. Dieser ist eine Erweiterung des aktuellen Betreuungsvertrages für die Boeing 767-Flotte.

Lufthansa Technik wird World Airways sowie North American Airlines hauptsächlich an ihren Standorten Tampa International Airport in Florida/USA und Leipzig/Halle Airport in Deutschland unterstützen.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot