06.04.2011
FLUG REVUE

Global Hawks der NASA seit einem Jahr im Einsatz

Am 7. April 2010 hob eines von zwei unbemannten Aufklärungsflugzeugen der NASA, die Global Hawk mit der Nummer 872, erstmals zu einem wissenschaftlichen Messflug über dem Pazifischen Ozean ab.

Der Start erfolgte vom Dryden Flight Research Center auf der Edwards Air Force Base in Kalifornien aus, wo sich die Heimatbasis der Maschinen befindet. Der erste Flug erfolgte im Rahmen der wienschaftlichen Mission Global Hawk Pacific 2010 (GloPac), und seitdem haben die beiden Flugzeuge zölf wissenschaftliche Kampagnen mit rund 330 Flugstunden absolviert. Dabei legten sie fast 200.000 Kilometer zurück, flogen bis zum Äquator im Süden, zum 85. Breitengrad im Norden und Hawaii im Westen.

Die Mitarbeiter der Earth Science Division der NASA zeigen sich besonders beeindruckt von der Reichweite der Flugzeuge, mit denen sie vor allem Gebiete in den Polarregionen oder über den Ozeanen erreichen können, denn noch längst nicht alle der benötigten Daten können von Satelliten erbracht werden.

Beeindruckend waren deswegen auch die Ergebnisse einer Hurrikan-Mission im Sommer 2010, als eine Global Hawk, eine DC-8 und eine WB-57 der NASA simultan die Formation des Tropensturms Earl über dem Atlantik und dem Golf von Mexiko erforschten. Allein der unbemannte Aufklärer flog dabei 20-mal über das Auge des Wirbelsturms. Bei der WISPAR-Kampagne schließlich (Winter Storms and Pacific Atmospheric Rivers), die Anfang dieses Jahres stattfand, wurden arktische Wetterphänomene untersucht, wobei während dreier Langzeitflüge unter anderem 177 automatische Sonden abgeworfen wurden.

Inzwischen bereiten sich Wissenschaftler und Techniker auf die nächste Kampagne vor: ATTREX (Airborne Tropical Tropopause Experiment). Dabei sollen chemische und physikalische Prozesse bei der Strömung der Atmosphäre zu verschiedenen Jahreszeiten erforscht werden.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App