23.03.2010
FLUG REVUE

FIDAE 2010 EröffnungGrosse Aufmerksamkeit in Chile für Hilfslieferungen aus aller Welt

Während genau um 11.00 Uhr Ortszeit die internationale Luftfahrtmesse FIDAE 2010 am Flughafen von Santiago de Chile eröffnet wird, geht nur wenige Meter entfernt die Entladung neuer Hilfslieferungen für die Erdbebenopfer weiter.

19,6 Tonnen Fracht hatte allein der neue Airbus-Frachter A330-200F an Bord, 70000 pounds brachte die Boeing C-17 Globemaster III der US Air Force, darunter eine grosse Zahl an Zelten. Auch der brandneue Boeing Business Jet (BBJ) mit extra grosser Frachtluke war mit sechs Tonnen Gütern beladen.

Wie Stephen Taylor, President Boeing Business Jets gegenüber der FLUG REVUE erklärte, waren nur wenige Anrufe nötig, um die Spenden von Firmen und Privatpersonen in kürzester Zeit aufzubringen. Die Beladung erfolgte vor dem Abflug mit kostenloser Unterstützung von Freiwilligen einer US-Fluggesellschaft, während das Ground Handling in Santiago von Mitarbeitern der Fluggesellschaft LAN Chile und Angehörigen der chilenischen Luftstreitkräfte (FACH) organisiert wurde und wird.

Die FACH sorgt auch für die schnelle Verteilung der dringend benötigten Dinge an die hilfsbedürftigen Menschen. Die zügig verlaufenden Arbeiten werden von zahlreichen Pressevertretern und Kamerateams verfolgt und mit typisch südamerikanischem Temperament kommentiert. Viele der Güter werden noch an Ort und Stelle in C-130 Hercules der FACH umgeladen und sofort in andere Landesteile transportiert.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App