21.02.2009
FLUG REVUE

Turbomeca Forschungsplan vorgestellt auf Heli-ExpoHeli-Expo - Turbomeca-Forschungprogramm für neue Triebwerke

Auch in schwierigen Zeiten setzt Turbomeca auf intensive Forschung, um die Basis für die Hubschraubertriebwerke der nächsten Generation zu schaffen.

Turbomeca Forschungsplanung 2009

Turbomeca plant umgangreiche Forschungsarbeiten als Basis für neue Triebwerksprogramme (Foto: Turbomeca)  

 

Auf der Heli-Expo in Anaheim stellten Turbomeca-Chef Pierre Fabre und  Charles Clavau (Vice President Product& market Strategy) die Investmentstrategie des Triebwerksherstellers für die nächsten Jahre vor. Elf Prozent des Umsatzes fließen laut Fabre in die Forschung, um in drei Leistungskategorien auch weiter wettbewerbsfähig zu bleiben und langfristige Forschung voranzutreiben.

Drei so genannte DemoTECH-Programme sind vogesehen, um die Basis für zukünftige Produkteinführungen zu legen. Die Entwicklung generischer Technologien auf dem Komponentenlevel kostet jeweils etwa die Hälfte einer konkreten Triebwerksentwicklung, beschleunigt diese dann aber auf etwa drei bis dreieinhalb Jahre. Bereits in Angriff genommen wurde das DemoTECH 600, dessen Ergebnisse in eine Verbesserung der Arrius-Familie einfließen sollen. Mit dem DemoTECH  800 will man etwa 2013 in der Lage sein, ein neues Triebwerk in der Klasse um 1500 shp zu entwickeln. Das DemoTECH 3000 wiederum ist auf ein neues Triebwerk in der 3000-shp-Klasse ausgerichtet, wie es NH90 und EH101 in Zukunft benötigen könnten.

Schließlich investiert Turbomeca auch langfristing in Antriebslösungen die ab 2030 verfügbar sein könnten. Auf diese Frist müsse man auch neue Triebwerkskonzepte ins Auge fassen, so Claveau. Er nannte unter anderem die Wassereinspritzung im Falle der Notleistung, was eine Optimierung des Triebwerks für den normalen Betriebsbereich ermöglichen würde. 




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot