11.06.2008
FLUG REVUE

11.6.2008 - 47 Tage LackierenLackieren mit viel Fingerspitzengefühl beim Airbus A380

Die Spezialisten von Airbus in Hamburg-Finkenwerder sind für die Lackierung aller A380-Flugzeuge zuständig.

Die Spezialisten von Airbus in Hamburg-Finkenwerder sind für die Lackierung aller A380-Flugzeuge zuständig. Dazu wurde eine 213 Meter lange und 105 Meter breite Halle neu gebaut. Hier kann an zwei A380-Flugzeugen gleichzeitig gearbietet werden. Die Halle hat eine Grundfläche von 22.3300 Quadratmetern, das sind mehr als drei Fußballfelder.

Die neuen Flugzeuge kommen in grüner Grundierung aus Toulouse nach Hamburg geflogen. Dann legen die Lackierer los: Rund 1100 Quadratmeter Fläche müssen bei einer A380 bearbeitet werden. In ihren Schutzanzügen wirken die Farbspezialisten auf den ersten Blick wie Astronauten. Zusätzlich sind die Arbeiter mit Seilen gesichert, wenn sie in mehreren Metern Höhe am riesigen Rumpf arbeiten. Rund zehn Tage dauert es , bis die A380  im Wunsch-Design der Airline glänzt.

In einem Extra-Raum der neuen Halle wird das Seitenleitwerk bearbeitet. Dies passiert schon, bevor das Teil nach Toulouse geliefert wird. Hier ist bei manchen Kunden besonders viel Feinarbeit gefordert: Auf dem Leitwerk findet sich das Logo der Gesellschaft. Nach dem Farbauftrag geht das Seitenleitwerk in die Endmontage nach Toulouse. An diesem Teil lässt sich auch schon bei der Landung des noch "grünen" Flugzeuges erkennen, für welchen Kunden die A380 vorgesehen ist.



Weitere interessante Inhalte
Vorfeld-Unfall am Frankfurter Flughafen Leere Lufthansa-A380 kollidiert mit Catering-Truck

21.08.2017 - Kurz nach seiner Ankunft aus Shanghai ist ein leerer Lufthansa-Airbus A380 am Sonntagabend auf dem Frankfurter Flughafen mit einem Transporter für Bordverpflegung zusammengestoßen. Dessen Fahrer wurde … weiter

Bestellt A380-Großkunde Emirates nach? "Ruler" aus Dubai besucht Airbus in Finkenwerder

15.08.2017 - Am Montag hat der Premierminister von Dubai, "His Highness Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum", das Airbus-Flugzeugwerk in Hamburg besucht und dabei die neuesten A380 für Emirates besichtigt. … weiter

Leasing endet schon vor der Ersatzlieferung SIA mustert ihre erste A380 aus

14.08.2017 - Singapore Airlines hat den Leasingvertrag ihres ersten Airbus A380 beendet. Bislang wollte das Unternehmen damit warten, bis die erste von fünf neu nachbestellten A380 "auf dem Hof" steht. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

08.08.2017 - Ende Juli erfolgte in Hamburg-Finkenwerder die neueste A380-Auslieferung: Emirates übernahm mit der Werknummer MSN241 ihre jüngste A380. … weiter

Getriebefan-Mängel noch immer nicht zuverlässig behoben Airbus: A320neo bleibt "herausfordernd"

27.07.2017 - Bei der Vorlage der Halbjahreszahlen hat Airbus eingeräumt, dass die Kinderkrankheiten mit den Getriebefans der A320neo noch nicht komplett ausgeräumt sind. Deshalb steigen die Auslieferungen noch … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot