10.10.2012
FLUG REVUE

LHT und GE vereinbaren Kooperation

Die Lufthansa Technik AG und GE Aviation haben eine langfristige Kooperationsvereinbarung über Materiallieferungen getroffen, die auch die Bereitstellung von Originalersatzteilen sowie die Reparatur von Teilen für die Triebwerkstypen CF6-80C2 und CF34 beinhaltet, die von Kunden der Lufthansa Technik betrieben werden.

LHT und GE vereinbaren Kooperation

Das Triebwerk CF34 von GE ist ein Bestandteil des neuen Kooperationsvertrages. © GE Aviation  

 

Im Rahmen des Abkommens werden beide Unternehmen gemeinsam Verfahren zur Reparatur von Komponenten und darüber hinaus weitere Elemente ihrer jeweiligen Wartungs-, Reparatur- und Überholungsleistungen entwickeln und nutzen.

"GE Aviation und Lufthansa Technik verfügen über große Erfahrungen in der Entwicklung innovativer Lösungen zur Reparatur und Überholung von Komponenten für ihre Kunden", sagte David Joyce, Präsident und Vorstandsvorsitzender von GE Aviation. "Wir erwarten, durch eine enge Zusammenarbeit die Zahl der in jedem Jahr entwickelten Technologien zur Reparatur und Überholung von Komponenten zu steigern, um unseren Kunden bei der Reduzierung ihrer Betriebskosten zu helfen."

"In den vergangenen Jahren haben wir eine gute Beziehung zu GE aufgebaut, die auf der Entwicklung gemeinsamer Reparaturen für Triebwerksteile und Überholungsprozesse basiert. Mit diesem Abkommen entwickeln wir die Beziehung weiter, indem wir die Nutzung von GE-Ersatzteilen steigern und gleichzeitig zusammenarbeiten, um die Wartungskosten von Triebwerken zu senken", sagte August Wilhelm Henningsen, Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Technik.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App