19.03.2013
FLUG REVUE

LHT: Ergebnis deutlich verbessert

Der Hamburger Konzern Lufthansa Technik hat im Jahr 2012 bei einem leichten Rückgang der Umsatzerlöse auf 4,01 Milliarden Euro sein Ergebnis deutlich verbessern können. Der für 23 konsolidierte Gesellschaften des Konzerns vorgelegte Jahresbericht weist ein operatives Ergebnis von 318 Millionen Euro aus.<br />

"Angesichts der angespannten Lage vieler Airlines besonders in Europa, von Überkapazitäten im Maintenance, Repair & Overhaul (MRO)-Markt und großem Druck auf das Preis- und Kostenniveau hat sich die Lufthansa Technik Gruppe sehr gut entwickelt", sagte der Vorstandsvorsitzende  August Wilhelm Henningsen auf der heutigen Jahrespressekonferenz in Hamburg. Das Jahr habe im Zeichen der erfolgreichen Einführung der Boeing 747-8 bei Lufthansa und dem Beginn der technischen Services für die Boeing 787 gestanden. Zudem sei der Verbund mit seinen 30 internationalen Produktionsstätten weiterentwickelt und die Forschungs- und Entwicklungsarbeit intensiv vorangetrieben worden.

Für die langfristige Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit seien im Zuge des Konzernprogramms SCORE weitere Maßnahmen zur Kostensenkung und Umsatzsteigerung auf den Weg gebracht worden. Neben Umstrukturierungen in den großen Produktionsbereichen gehe es auch um gezielte Vertriebsaktivitäten und eine effizientere Administration. Dieser Bereich wurde von mehr als 200 Experten aus dem Unternehmen analysiert, um alle administrativen Tätigkeiten effizienter zu gestalten. Beim Umbau der Strukturen und Abläufe werden bis zum Jahr 2015 in Deutschland voraussichtlich 650 Stellen entfallen, rund 400 davon in Hamburg. Dieser Umbau soll sozialverträglich umgesetzt werden.

Die Entwicklung des internationalen Verbundes war 2012 von einer Portfolio-Bereinigung, aber auch von Kapazitätserweiterungen gekennzeichnet. LTQ Engineering im australischen Melbourne wurde mangels Nachfrage geschlossen. LHT Switzerland in Basel wird wegen eingebrochener Line Maintenance-Nachfrage im April den Betrieb einstellen. Demgegenüber bietet LHT Philippines im neuen Widebody-Hangar jetzt auch umfassende A380-Services an, und LHT Sofia hat mit einem neuen Hallenkomplex die Kapazität auf fünf Überholungslinien verdoppelt.

Lufthansa Technik betreut aktuell weltweit mehr als 730 Kunden und eine Flotte von mehr als 2.200 Flugzeugen. Im Jahr 2012 konnten 45 neue Kunden gewonnen und rund 500 neue Verträge abgeschlossen werden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Lufthansa Technik Royal Jet erhält umgebaute Luxus-737

29.11.2016 - Lufthansa Technik hat den zweiten neu ausgestatteten Boeing Business Jet (BBJ) an das VVIP-Charterflugunternehmen aus Abu Dhabi ausgeliefert. … weiter

Instandhaltungsberechtigungen erteilt Lufthansa Technik darf A350 komplett betreuen

15.11.2016 - Lufthansa Technik wurde vom Luftfahrtbundesamt (LBA) für alle Instandhaltungsarbeiten an der neuen Airbus A350-900 von Lufthansa lizensiert. … weiter

A340-Triebwerk CFM56-5C knackt 100.000 Flugstunden

07.11.2016 - Das erste CFM56-5C-Triebwerk hat die Schwelle von 100.000 Flugstunden überschritten. Der Motor wurde in 23 Jahren vier Mal vollständig von Lufthansa Technik überholt. … weiter

Triebwerke des Airbus A350 N3 darf Trent XWB überholen

07.11.2016 - Das Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa Technik und Rolls-Royce hat vom Luftfahrt-Bundesamt die Genehmigung für die Überholung des A350-Antriebs erhalten. … weiter

Flughafen München übergibt Erweiterungsbau Neues Logistiklager für die A350 in München

03.11.2016 - Der Flughafen München hat am Donnerstag ein neues Logistikgebäude eröffnet. Den Erweiterungsbau nutzt künftig der Mieter Lufthansa Technik Logistik Services (LTLS) für A350-Teile. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App