31.03.2009
FLUG REVUE

Lufthansa Technik neues Cabin Innovation CenterLufthansa Technik eröffnet neues Cabin Innovation Center

Lufthansa Technik hat in Hamburg ihr neues Forschungs- und Entwicklungszentrum für den Geschäftsbereich "Cabin Innovation" offiziell eröffnet. Knapp zehn Millionen Euro wurden nach Unternehmensangaben in den Neubau investiert.

Neben Büros entstanden Testlabore, Fertigungsbereiche und Ausstellungsflächen für neue Produkte, die für Kunden in aller Welt entwickelt werden.

"Mit diesem Neubau erweitern wir die Kompetenz der Lufthansa Technik im Bereich Cabin Innovation und legen die Grundlagen für das langfristige Wachstum des Geschäftsfeldes", sagte August Wilhelm Henningsen, Vorsitzender des Vorstandes der Lufthansa Technik, anlässlich der Eröffnungsfeier.

"Die Einweihung am ersten Tag der weltweit wichtigsten Leitmesse für den Bereich Flugzeugkabine in Hamburg zeigt, welche Bedeutung die Innenausstattung von Flugzeugen am Standort und bei der Lufthansa Technik hat. Das neue Innovation Center ist zugleich ein weiterer Meilenstein beim Ausbau unserer Aktivitäten als Herstellungs- und Entwicklungsbetrieb."

Bernhard Conrad, Leiter Entwicklungsbetrieb und Innovation sowie Chief Technology Officer (CTO) der Lufthansa Technik, sagte: "Mit dem neuen Innovationszentrum werden wir unsere Position als innovativer Zulieferer für Produkte rund um die Kabine für Airlines wie auch für VIP- und Business Jet-Kunden weiter ausbauen."

Derzeit sind gut 60 Mitarbeiter im Kernteam der Cabin Innovation bei der Lufthansa Technik beschäftigt. Im neuen Cabin Innovation Center sollen es 100 werden. Weitere Arbeitsplatzeffekte entstehen durch Zulieferer-Betriebe, die in das Gebäude einziehen. Insgesamt sollen dort rund 200 Mitarbeiter beschäftigt sein.

In einem so genannten "Qualification Lab" stehen Testeinrichtungen zur Überprüfung der Luftfahrttauglichkeit und Sicherstellung der Qualität und Zuverlässigkeit neuer Produkte (Pre-Compliance Tests) zur Verfügung, darunter eine Klima-Prüfkammer, Anlagen zur Sicherstellung der elektromagnetischen Verträglichkeit sowie Rüttel- und Schock-Tests. Musterprüfleitstelle und Patent-Management der Lufthansa Technik zogen ebenfalls in das neue Gebäude ein.

Das neue Cabin Innovation Center wurde in kombinierter Modul- und Massivbauweise mit einer Fassade aus lackierten Aluminium-Kassetten mit erhöhtem Wärmeschutz errichtet.

Die neue Heimat für den Geschäftsbereich Cabin Innovation ist Teil eines Investitionsprogramms auf der Lufthansa Basis Hamburg. Bereits seit Januar 2009 ist hier das neue Triebwerksüberholungszentrum für CFM56-Motoren in Betrieb.

Der Bereich "Airframe Related Components" hat mit dem Ausbau seines Gebäudes begonnen, der Geschäftsbereich Fahrwerke expandiert mit Investitionen in Anlagen und Ersatzfahrwerke.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
LHT / HS


Weitere interessante Inhalte
Designvielfalt Lack und Folien für Flugzeuge

11.10.2017 - Ein kleines, aber höchst engagiertes Team sorgt bei Lufthansa Technik in Hamburg dafür, dass Flugzeuge nicht nur ordentlich beschriftet, sondern auch fantasievoll lackiert werden. … weiter

Lufthansa Technik Neue Räder- und Bremenswerkstatt in Frankfurt

02.10.2017 - Lufthansa Technik hat ihre moderne Anlage zur Instandsetzung von Rädern und Bremsen in Betrieb genommen. … weiter

Lufthansa Technik 4000 Arbeitsstunden für die "Landshut"

25.09.2017 - Am Samstag ist die ehemalige Lufthansa-737 "Landshut" in Friedrichshafen angekommen, wo sie nach ihrer Restaurierung künftig im Dornier-Museum zu sehen sein wird. Lufthansa Technik hat den … weiter

Historischer Lufthansa-Passagierjet Zwei Frachtflugzeuge bringen die "Landshut" nach Friedrichshafen

22.09.2017 - Die ehemalige Boeing 737-200 "Landshut" kommt am Samstag in Friedrichshafen an. Das durch seine Entführung 1977 bekannt gewordene Flugzeug stand zuvor jahrelang im brasilianischen Fortaleza und soll … weiter

Ausbildungsbeginn bei der Lufthansa Technik Gruppe Berufseinstieg in die Luftfahrtbranche

28.08.2017 - 151 junge Menschen beginnen bei Lufthansa Technik und ihren Tochtergesellschaften eine Ausbildung oder ein duales Studium. Und die Bewerbungsphase für 2018 läuft bereits. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF