12.01.2012
FLUG REVUE

Lufthansa Technik jetzt Alleineigentümer von AirLiance Materials

Die Lufthansa Technik AG hat alle Anteile an einem der weltweit größten Anbieter von gebrauchten Flugzeug-Ersatzteilen von United Airlines und Air Canada übernommen.

"Seit dem Start vor fast 14 Jahren hat AirLiance ihre Umsatz- und Ergebnisziele erreicht und sich als ein erfolgreicher Anbieter erwiesen, der Fluggesellschaften und Flugzeugbetreibern deutliche Kostenvorteile bieten kann", kommentiert Wilken Bormann, Leiter Controlling und Beteiligungen der Lufthansa Technik AG, die Übernahme der Anteile.

Neuer President und CEO von AirLiance Materials ist der langjährige Chief Operating Officer (COO) Roscoe Musselwhite. Er folgt David Sisson nach, der das Unternehmen seit der Gründung 1998 geleitet hat und jetzt in den Ruhestand geht.

Das Unternehmen mit Sitz in Rochelle/Illinois, nahe am O'Hare International Airport Chicago, versorgt Fluggesellschaften und Instandhaltungsunternehmen mit hochwertigen und rückverfolgbaren Flugzeugteilen für große Wartungschecks, Überholungen und die Instandhaltung von Triebwerken und Flugzeugzellen.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot