10.06.2009
FLUG REVUE

Lufthansa Technik SAS FahrwerkeLufthansa Technik überholt Fahrwerke von SAS Airbus Flotte

Lufthansa Technik AG und SAS Scandinavian Airlines System haben einen Service-Vertrag für die Fahrwerke der mehr als 20 Flugzeuge umfassenden Airbus-Flotte der skandinavischen Fluggesellschaft abgeschlossen. Das teilte LHT am Mittwoch mit.

In den kommenden zehn Jahren wird sich Lufthansa Technik demnach um Reparaturen und Überholungen der Fahrwerke von vier A319, acht A321, vier A330 und sieben A340 kümmern.

Zusätzlich wird Lufthansa Technik die SAS Scandinavian Airlines mit einem Notfall-Service im Falle eines mit dem Fahrwerk in Verbindung stehenden "Aircraft on Ground"-Ereignisses (AOG) unterstützen. Falls ein sofortiger Austausch eines Fahrwerks nötig sein sollte, kann SAS auch auf den Bestand an Ersatzfahrwerken von Lufthansa Technik zurückgreifen, erklärte der MRO Anbieter.

"Wir stellen hohe Ansprüche an den Service von Lufthansa Technik", sagte Hans-Henrik Zschau, Einkaufsmanager der SAS Gruppe für Technik-Dienstleistungen. "Aber wir sind uns sicher, dass wir uns auch im Fahrwerksbereich auf den in anderen Bereichen bestens bewährten Service von Lufthansa Technik voll und ganz verlassen können."

"Wir sind sehr froh und stolz, dass wir die größte skandinavische Fluggesellschaft als Kunden begrüßen können", sagte Klaus Köster, der Leiter des Geschäftsbereiches Fahrwerke von Lufthansa Technik. "Unser hoch qualifiziertes Personal wird SAS mit allen Reparatur- und Wartungsdienstleistungen unterstützen. Außerdem werden der Zugang zum Fahrwerksbestand und die Unterstützung im Falle eines AOG unserem Kunden die volle Flexibilität verschaffen, die er für seinen effizienten Flugbetrieb benötigt."

Lufthansa Technik und SAS verbindet bereits eine erfolgreiche Geschäftsbeziehung, die bis in die Neunzigerjahre zurückgeht. Erst im vergangenen Jahr wurde die Partnerschaft beider Unternehmen weiter vertieft und ein Fünf-Jahres-Vertrag über einen Total Component Support TCS® für die brandneue CRJ-900 Regionaljet-Flotte mit zehn Flugzeugen unterzeichnet.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
HS / LHT


Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Kostenloses Online Training Lufthansa schult verantwortungsvollen Umgang mit Drohnen

20.03.2017 - Lufthansa Technik präsentiert auf der Messe für Informationstechnik CeBIT die Initiative „SafeDrone“ zur Minimierung von Unsicherheiten und Risiken in der unbemannten Luftfahrt. … weiter

Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

Instandhaltung von Getriebefan-Triebwerken Lufthansa Technik und MTU gründen Gemeinschaftsunternehmen

21.02.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben am Montag eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Das neue Unternehmen soll Triebwerke der PW1000G-Familie instand halten. … weiter

Lufthansa Technik Noch Ausbildungsplätze frei

21.02.2017 - Bei der Lufthansa-Technik-Gruppe werden die letzten freien Ausbildungsplätze in Kürze vergeben. Für fünf Berufe können sich Interessenten noch bewerben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App