23.06.2010
FLUG REVUE

Lufthansa Technik und Volvo Aero kooperieren bei der Reparatur von TriebwersteilenLufthansa Technik und Volvo Aero kooperieren bei der Reparatur von Triebwerksteilen

Lufthansa Technik und Volvo Aero haben ein Kooperationsabkommen im Bereich der Triebwerksteile-Reparatur unterzeichnet.

Beide Unternehmen werden gemeinsam neue Reparaturmethoden entwickeln, hauptsächlich für strukturelle Teile von Triebwerken großer Verkehrsflugzeuge. Außerdem werden die Partnerbei den entsprechenden Zertifizierungsprozessen, den Reparatur-Services sowie den Marketing- und Vertriebsaktivitäten für dieses Geschäftsfeld kooperieren.

"Mit unserem Partner Volvo Aero, der ein anerkannter Original-Hersteller von Komponenten und auf strukturelle Teile spezialisiert ist, werden wir unser Portfolio bei der Triebwerksteile-Reparatur ergänzen und aktualisieren.", so Lufthansa Technik.

Die Entwicklung von Reparaturverfahren wird gemeinsam bei Volvo Aero in Trollhättan / Schweden und bei Lufthansa Technik in Hamburg erfolgen. Generell wird die Zulassung von gemeinsamen Entwicklungen durch die Lufthansa Technik EASA Part 21 Design Organisation erfolgen. Reparaturen werden sowohl bei Volvo Aero als auch bei Lufthansa Technik erfolgen.



Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Kostenloses Online Training Lufthansa schult verantwortungsvollen Umgang mit Drohnen

20.03.2017 - Lufthansa Technik präsentiert auf der Messe für Informationstechnik CeBIT die Initiative „SafeDrone“ zur Minimierung von Unsicherheiten und Risiken in der unbemannten Luftfahrt. … weiter

Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

Instandhaltung von Getriebefan-Triebwerken Lufthansa Technik und MTU gründen Gemeinschaftsunternehmen

21.02.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben am Montag eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Das neue Unternehmen soll Triebwerke der PW1000G-Familie instand halten. … weiter

Lufthansa Technik Noch Ausbildungsplätze frei

21.02.2017 - Bei der Lufthansa-Technik-Gruppe werden die letzten freien Ausbildungsplätze in Kürze vergeben. Für fünf Berufe können sich Interessenten noch bewerben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App