16.09.2009
FLUG REVUE

Lufthansa Technik weitet Komponentenversorgung für Wizz Air aus

Wizz Air, die größte Niedrigpreis-Fluggesellschaft in Zentral- und Osteuropa, und die Lufthansa Technik AG bauen ihre Zusammenarbeit im Rahmen eines Total Component Support TCS® weiter aus. Ein entsprechender Vertrag wurde von József Váradi, dem Chief Executive Officer von Wizz Air, und August Wilhelm Henningsen, dem Vorstandsvorsitzenden von Lufthansa Technik, unterzeichnet.

Lufthansa Technik wird sich demnach für weitere zehn Jahre um die Komponentenversorgung der Wizz-Air-Flotte kümmern, die von heute 26 Flugzeugen des Typs Airbus A320 auf bis zu 132 Flugzeuge im Jahr 2017 anwachsen soll. Im Rahmen des Produktes Total Component Support TCS® übernehmen die Experten von LHT die gesamte Versorgung der Flotte mit Komponenten, vom Schreiben der Spezifikationen, ersten Beschaffungsstudien und der Bereitstellung der Komponenten am Einsatzort bis hin zu Reparatur und Überholung. Der neue Vertrag setzt zudem auch die Belieferung der Wizz-Air-Flotte mit Rädern und Bremsen vom LHT-Standort Frankfurt fort. Der kürzlich unterschriebene Vertrag führt eine lange und erfolgreiche Geschäftsbeziehung zwischen Wizz Air und Lufthansa Technik fort, die bis zur Betriebsaufnahme der Fluggesellschaft im Jahr 2004 zurückreicht. Neben der Versorgung mit Komponenten, Rädern und Bremsen hat LHTauch Ingenieurleistungen für die gesamte Flotte von Wizz Air übernommen und führt Wartungsarbeiten bei ihrer ungarischen Tochter Lufthansa Technik Budapest durch.



Weitere interessante Inhalte
Historischer Lufthansa-Passagierjet Zwei Frachtflugzeuge bringen die "Landshut" nach Friedrichshafen

22.09.2017 - Die ehemalige Boeing 737-200 "Landshut" kommt am Samstag in Friedrichshafen an. Das durch seine Entführung 1977 bekannt gewordene Flugzeug stand zuvor jahrelang im brasilianischen Fortaleza und soll … weiter

Ausbildungsbeginn bei der Lufthansa Technik Gruppe Berufseinstieg in die Luftfahrtbranche

28.08.2017 - 151 junge Menschen beginnen bei Lufthansa Technik und ihren Tochtergesellschaften eine Ausbildung oder ein duales Studium. Und die Bewerbungsphase für 2018 läuft bereits. … weiter

Historische Boeing 737 soll aus Brasilien zurückkehren Zerlegung der "Landshut" beginnt

25.08.2017 - Die ehemalige Boeing 737 "Landshut" von Lufthansa wird derzeit von einem Spezialistenteam von Lufthansa Technik zerlegt. Der durch seine Entführung 1977 zu traurigem Ruhm gelangte Jet soll nach … weiter

Vorfeld-Unfall am Frankfurter Flughafen Leere Lufthansa-A380 kollidiert mit Catering-Truck

21.08.2017 - Kurz nach seiner Ankunft aus Shanghai ist ein leerer Lufthansa-Airbus A380 am Sonntagabend auf dem Frankfurter Flughafen mit einem Transporter für Bordverpflegung zusammengestoßen. Dessen Fahrer wurde … weiter

Fehlalarm: Feuerlöschanlage löst aus Lufthansa Super Star: Schaumbad im Hangar

15.08.2017 - Die derzeit am amerikanischen Flughafen Auburn-Lewiston restaurierte Lockheed L-1649A Super Star "badete" am Montag in chemischem Schaum, den eine irrtümlich auslösende Feuerlöschanlage ausstieß. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende