03.02.2011
FLUG REVUE

Lufthansa Technik EIS A380Lufthansa Technik zieht positive Zwischenbilanz zu A380-Einführung

Nach Einschätzung der Lufthansa Technik hat die Einführung des Airbus A380 im vergangenen Jahr "fast perfekt" geklappt. Das erklärte Holger Dietsch, zuständiger Leiter der Flugzeugwartung, in einem Interview der Mitarbeiterzeitung "Lufthansa-Technik-News"

Lufthansa hatte ihren ersten Airbus A380 mit der Kennung D-AIMA im Mai 2010 in die Flotte übernommen. "Es war eine fast perfekte Flugzeugmuster-Einführung. Die technischen Probleme bewegen sich im Bereich unserer Erwartungen", erklärte Dietsch in dem Interview.

Die lange und intensive Vorbereitung habe sich ausgezahlt. "100 Prozent technische Zuverlässigkeit über mehrere Wochen, das hat es bisher bei der Einführung eines neuen Flugzeugs nicht gegeben", heißt es in den Technik-News.

Eine große Leistung des Teams sei auch die Reaktion nach dem Qantas-Zwischenfall mit dem Trent-900-Triebwerk gewesen. Hier konnten die erforderlichen Kontrollen an den Motoren ohne größere Störungen für den Flugbetrieb erfolgen.

Bis jetzt hat Lufthansa vier Airbus A380 in der Flotte. Für die Wartung der Flugzeuge entstand an der Südseite des Frankfurter Flughafens ein neuer Hangarkomplex.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de / Heiko Stolzke


Weitere interessante Inhalte
Joint Venture von Lufthansa Technik und GE XEOS baut Standort in Polen auf

06.12.2016 - Im polnischen Środa Śląska entsteht für 250 Millionen Euro ein Servicecenter für Wartung und Überholung von Großtriebwerken von GE Aviation. … weiter

Lufthansa Technik Royal Jet erhält umgebaute Luxus-737

29.11.2016 - Lufthansa Technik hat den zweiten neu ausgestatteten Boeing Business Jet (BBJ) an das VVIP-Charterflugunternehmen aus Abu Dhabi ausgeliefert. … weiter

Instandhaltungsberechtigungen erteilt Lufthansa Technik darf A350 komplett betreuen

15.11.2016 - Lufthansa Technik wurde vom Luftfahrtbundesamt (LBA) für alle Instandhaltungsarbeiten an der neuen Airbus A350-900 von Lufthansa lizensiert. … weiter

A340-Triebwerk CFM56-5C knackt 100.000 Flugstunden

07.11.2016 - Das erste CFM56-5C-Triebwerk hat die Schwelle von 100.000 Flugstunden überschritten. Der Motor wurde in 23 Jahren vier Mal vollständig von Lufthansa Technik überholt. … weiter

Triebwerke des Airbus A350 N3 darf Trent XWB überholen

07.11.2016 - Das Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa Technik und Rolls-Royce hat vom Luftfahrt-Bundesamt die Genehmigung für die Überholung des A350-Antriebs erhalten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App