26.08.2015
FLUG REVUE

Leichte SteigerungAusbildungsbeginn bei Lufthansa Technik

Bei der Lufthansa-Technik-Gruppe haben 157 Jugendliche ihre Ausbildung oder ihr Duales Studium begonnen, zehn Personen mehr als im vergangenen Jahr.

lufthansa-technik-azubis

Ausbildung bei Lufthansa Technik. Foto und Copyright: Lufthansa Technik  

 

In Hamburg beginnen 78 Auszubildende, in Frankfurt sind es 58, in Arnstadt zehn, in Alzey sieben und in München vier. Die neuen Auszubildenden hatten die Wahl unter 15 Berufen beziehungsweise Studiengängen. Lufthansa Technik hat dabei das Angebot an Ausbildungsplätzen für Fluggerätelektroniker(innen) ausgebaut. Mit insgesamt 36 neuen Auszubildenden will das Unternehmen der auch aufgrund zunehmender Entertainment-Angebote im Flugzeug wachsenden Bedeutung dieser Fachrichtung insbesondere im Wartungsbetrieb auf der Basis in Frankfurt Rechnung tragen.

117 junge Menschen starten direkt bei Lufthansa Technik. Weitere sieben Auszubildende beginnen bei Lufthansa Technik AERO Alzey, dem sehr erfolgreich auf die Überholung von kleineren Jet- und Propeller-Triebwerken spezialisierten Unternehmen der Lufthansa Technik Gruppe. Mit dem erstmaligen Angebot eines dualen Studiengangs zum Bachelor of Engineering in Zusammenarbeit mit der Hochschule Kaiserslautern, wird ein Zeichen für den weiteren Ausbau des Engineerings am Standort Alzey gesetzt. LEOS, Lufthansa Engineering and Operational Services, ein Tochterunternehmen für Bodenverkehrsdienstleistungen, stellt drei Ausbildungsplätze für angehende Kfz-Mechatroniker. Lufthansa Technik Logistik Services (LTLS) geht wie schon im vergangenen Jahr mit 20 neuen Auszubildenden im Beruf „Fachkraft für Lagerlogistik" an den Start und gehört mit insgesamt 52 Auszubildenden zu den großen Ausbildungsbetrieben der Lufthansa Technik Gruppe. N3 Engine Overhaul Services, ein 50:50 Gemeinschaftsunternehmen mit Rolls-Royce zur Überholung von Triebwerken der Trent-Familie im thüringischen Arnstadt, besetzte für 2015 insgesamt zehn Ausbildungsplätze für Fluggerätmechaniker der Fachrichtung Triebwerkstechnik. Auch Arnstadt hat mit nun zusammen 53 Auszubildenden die Bedeutung als Ausbildungsstandort in der Gruppe weiter gefestigt.

Der Frauenanteil unter den neuen Auszubildenden liegt im aktuellen Jahrgang bei 13 Prozent – und damit zwei Prozentpunkte unter dem Vorjahr. Gleichzeitig laufen bereits die Auswahlverfahren für das Jahr 2016. Insgesamt sind jetzt 560 junge Menschen bei Lufthansa Technik in Deutschland auf dem Weg in einen flugzeugtechnischen oder logistikorientierten Beruf.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

Instandhaltung von Getriebefan-Triebwerken Lufthansa Technik und MTU gründen Gemeinschaftsunternehmen

21.02.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben am Montag eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Das neue Unternehmen soll Triebwerke der PW1000G-Familie instand halten. … weiter

Lufthansa Technik Noch Ausbildungsplätze frei

21.02.2017 - Bei der Lufthansa-Technik-Gruppe werden die letzten freien Ausbildungsplätze in Kürze vergeben. Für fünf Berufe können sich Interessenten noch bewerben. … weiter

Flugzeugwartung bei Lufthansa Technik Nachtschicht in Hamburg

13.02.2017 - Wenn am Flughafen abends die Lichter ausgehen, dann herrscht in der Wartung Hochbetrieb. Wir haben eine Nachtschicht bei Lufthansa Technik in Hamburg begleitet. … weiter

Lufthansa Technik Middle East Neuer Standort in Dubai South in Betrieb

13.02.2017 - Lufthansa Technik Middle East (LTME) hat am neuen Standort in Dubai South mit Instandhaltungsdienstleistungen begonnen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App