05.03.2014
FLUG REVUE

Nicht-exklusiver Vertrag über zehn JahreEmirates und Lufthansa Technik unterzeichnen Überholungsvertrag

Emirates hat Lufthansa Technik mit der Überholung der Fahrwerke ihrer Boeing 777-300ER-Flotte beauftragt. Die Vereinbarung wurde für zehn Jahre auf nicht-exklusiver Basis getroffen.

emirates

Die langjährige Kooperation wurde nun auch auf die 777-300ER-Flotte ausgedehnt. © Boeing  

 

Lufthansa Technik Landing Gear Services UK mit Sitz in Hayes bei London, Großbritannien, wird dabei alle erforderlichen Maßnahmen zur Wartung, Instandsetzung und Überholung an den Fahrwerken der 777-300ER durchführen. „Als Airline mit der weltweilt größten 777-300ER-Flotte stellt Emirates hohe strategische Anforderungen an die Fahrwerks-Überholung, die nach dem Wartungsprogramm alle zehn Jahre für jedes Flugzeug erforderlich ist. Um das höchstmögliche Level an Verlässlichkeit und Qualität für unseren Flugbetrieb zu gewährleisten, erwarten wir von unseren Dienstleistern eine äußerst stabile Versorgungskette. Nach unseren positiven Erfahrungen mit Lufthansa Technik aus früheren Programmen sind wir zuversichtlich, dass die neue Übereinkunft diese Ziele erfüllen wird", verkündete Emirates Executive Vice President und COO Adel Al Redha. 

Walter Heerdt, Senior Vice President Marketing & Sales bei Lufthansa Technik, sagte: „Den ersten Service-Vertrag mit Emirates für die Flotte von 21 klassischen Maschinen der Muster 777-200, -200ER und -300 haben wir im Jahr 2005 unterzeichnet. Einen weiteren Überholungsvertrag konnten wir 2010 für die Hauptfahrwerke der A340-300-Flotte von Emirates abschließen. Wir sind sehr stolz darauf, die hohen Qualitätsanforderungen von Emirates in den vergangenen Jahren erfüllt zu haben. Diese erfolgreiche Partnerschaft gab den Ausschlag dafür, dass unsere Service-Leistungen nun auch auf die 777-300ER-Flotte ausgedehnt werden."



Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Kostenloses Online Training Lufthansa schult verantwortungsvollen Umgang mit Drohnen

20.03.2017 - Lufthansa Technik präsentiert auf der Messe für Informationstechnik CeBIT die Initiative „SafeDrone“ zur Minimierung von Unsicherheiten und Risiken in der unbemannten Luftfahrt. … weiter

Flight Test Lab der Entwicklungsingenieure Boeing testet erste 777X im Simulator

09.03.2017 - Seit Ende Februar "fliegt" bei Boeing die erste 777X. Der künftig größte Zweistrahler der Welt wird als Rechenmodell im Boeing Flight Test Lab vermessen. … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

03.03.2017 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Emirates-Tests in Kopenhagen und Chicago Entscheidungshilfe soll Enteisung effizienter machen

02.03.2017 - Die Golf-Airline Emirates testet an den Flughäfen Kopenhagen und Chicago das System CheckTime. Es soll Piloten bei winterlichen Bedingungen unterstützen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App