05.03.2014
FLUG REVUE

Nicht-exklusiver Vertrag über zehn JahreEmirates und Lufthansa Technik unterzeichnen Überholungsvertrag

Emirates hat Lufthansa Technik mit der Überholung der Fahrwerke ihrer Boeing 777-300ER-Flotte beauftragt. Die Vereinbarung wurde für zehn Jahre auf nicht-exklusiver Basis getroffen.

emirates

Die langjährige Kooperation wurde nun auch auf die 777-300ER-Flotte ausgedehnt. © Boeing  

 

Lufthansa Technik Landing Gear Services UK mit Sitz in Hayes bei London, Großbritannien, wird dabei alle erforderlichen Maßnahmen zur Wartung, Instandsetzung und Überholung an den Fahrwerken der 777-300ER durchführen. „Als Airline mit der weltweilt größten 777-300ER-Flotte stellt Emirates hohe strategische Anforderungen an die Fahrwerks-Überholung, die nach dem Wartungsprogramm alle zehn Jahre für jedes Flugzeug erforderlich ist. Um das höchstmögliche Level an Verlässlichkeit und Qualität für unseren Flugbetrieb zu gewährleisten, erwarten wir von unseren Dienstleistern eine äußerst stabile Versorgungskette. Nach unseren positiven Erfahrungen mit Lufthansa Technik aus früheren Programmen sind wir zuversichtlich, dass die neue Übereinkunft diese Ziele erfüllen wird", verkündete Emirates Executive Vice President und COO Adel Al Redha. 

Walter Heerdt, Senior Vice President Marketing & Sales bei Lufthansa Technik, sagte: „Den ersten Service-Vertrag mit Emirates für die Flotte von 21 klassischen Maschinen der Muster 777-200, -200ER und -300 haben wir im Jahr 2005 unterzeichnet. Einen weiteren Überholungsvertrag konnten wir 2010 für die Hauptfahrwerke der A340-300-Flotte von Emirates abschließen. Wir sind sehr stolz darauf, die hohen Qualitätsanforderungen von Emirates in den vergangenen Jahren erfüllt zu haben. Diese erfolgreiche Partnerschaft gab den Ausschlag dafür, dass unsere Service-Leistungen nun auch auf die 777-300ER-Flotte ausgedehnt werden."



Weitere interessante Inhalte
Erweiterung für 777X-Metallverarbeitung Boeing wächst in Montana

18.08.2017 - Am Regionalflughafen von Helena, im US-Bundesstaat Montana, hat Boeing die Erweiterung eines Produktionswerks für Metallverarbeitung in Betrieb genommen. … weiter

Bestellt A380-Großkunde Emirates nach? "Ruler" aus Dubai besucht Airbus in Finkenwerder

15.08.2017 - Am Montag hat der Premierminister von Dubai, "His Highness Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum", das Airbus-Flugzeugwerk in Hamburg besucht und dabei die neuesten A380 für Emirates besichtigt. … weiter

Fehlalarm: Feuerlöschanlage löst aus Lufthansa Super Star: Schaumbad im Hangar

15.08.2017 - Die derzeit am amerikanischen Flughafen Auburn-Lewiston restaurierte Lockheed L-1649A Super Star "badete" am Montag in chemischem Schaum, den eine irrtümlich auslösende Feuerlöschanlage ausstieß. … weiter

Line Maintenance soll günstiger werden LHT-Chef kündigt Sparrunde an

03.08.2017 - Lufthansa Technik (LHT) will die Kosten im Bereich "Line Maintenance" um ein Viertel senken. Danach hoffen die Lufthanseaten auf zuätzliche Wartungsaufträge aus dem Bereich der Niedrigpreisairlines. … weiter

United übernimmt die jüngste 777 Boeing liefert 1500. "Triple Seven"

18.07.2017 - US-Branchenriese United hat am Montag in Everett die 1500. Boeing 777 übernommen. 1994 war United auch der erste Abnehmer einer "Triple Seven" ("Dreimal Sieben"), die für Boeing zum jahrzehntelangen … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot