05.03.2014
FLUG REVUE

Nicht-exklusiver Vertrag über zehn JahreEmirates und Lufthansa Technik unterzeichnen Überholungsvertrag

Emirates hat Lufthansa Technik mit der Überholung der Fahrwerke ihrer Boeing 777-300ER-Flotte beauftragt. Die Vereinbarung wurde für zehn Jahre auf nicht-exklusiver Basis getroffen.

emirates

Die langjährige Kooperation wurde nun auch auf die 777-300ER-Flotte ausgedehnt. © Boeing  

 

Lufthansa Technik Landing Gear Services UK mit Sitz in Hayes bei London, Großbritannien, wird dabei alle erforderlichen Maßnahmen zur Wartung, Instandsetzung und Überholung an den Fahrwerken der 777-300ER durchführen. „Als Airline mit der weltweilt größten 777-300ER-Flotte stellt Emirates hohe strategische Anforderungen an die Fahrwerks-Überholung, die nach dem Wartungsprogramm alle zehn Jahre für jedes Flugzeug erforderlich ist. Um das höchstmögliche Level an Verlässlichkeit und Qualität für unseren Flugbetrieb zu gewährleisten, erwarten wir von unseren Dienstleistern eine äußerst stabile Versorgungskette. Nach unseren positiven Erfahrungen mit Lufthansa Technik aus früheren Programmen sind wir zuversichtlich, dass die neue Übereinkunft diese Ziele erfüllen wird", verkündete Emirates Executive Vice President und COO Adel Al Redha. 

Walter Heerdt, Senior Vice President Marketing & Sales bei Lufthansa Technik, sagte: „Den ersten Service-Vertrag mit Emirates für die Flotte von 21 klassischen Maschinen der Muster 777-200, -200ER und -300 haben wir im Jahr 2005 unterzeichnet. Einen weiteren Überholungsvertrag konnten wir 2010 für die Hauptfahrwerke der A340-300-Flotte von Emirates abschließen. Wir sind sehr stolz darauf, die hohen Qualitätsanforderungen von Emirates in den vergangenen Jahren erfüllt zu haben. Diese erfolgreiche Partnerschaft gab den Ausschlag dafür, dass unsere Service-Leistungen nun auch auf die 777-300ER-Flotte ausgedehnt werden."



Weitere interessante Inhalte
Airlines wollen ihre Riesen-Zweistrahler später Boeing verschiebt 777X-Erstflug auf 2019

14.06.2017 - Boeing verschiebt den geplanten Erstflug seiner Boeing 777X um vier Monate von 2018 auf Februar 2019. Damit fängt der US-Flugzeughersteller eine leicht abgeschwächte Kundennachfrage auf. … weiter

Winterflugplan Singapore Airlines fliegt häufiger nach Paris

13.06.2017 - Singapore Airlines erhöht im Winterflugplan die Frequenz in die französische Hauptstadt - und will die Route mit einer Boeing 777 anstelle eines Airbus A380 bedienen. … weiter

Entwicklung von Airbus und Lufthansa Technik Haifischhaut für geringeren Strömungswiderstand

09.06.2017 - Airbus und Lufthansa Technik haben im TechCenter des Zentrums für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) in Hamburg ein System entwickelt, das Tragflächen mit einer Haifischhaut-Struktur beschichtet. … weiter

Emissionstests von Lufthansa Weniger Feinstaub durch Biokerosin

08.06.2017 - Lufthansa hat in Zusammenarbeit mit Lufthansa Technik und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) einen noch nicht zugelassenen vollsynthetischen Biotreibstoff untersucht und dabei … weiter

Taiwanesen sollten rot-chinesische Flagge tragen Flaggenstreit um Emirates-Flugbegleiter

31.05.2017 - Emirates hat ihre Flugbegleiter aus Taiwan angewiesen, keine taiwanesischen Flaggen mehr am Revers zu tragen. Die kleinen Flaggen tragen sonst alle Emirates-Flugbegleiter als Zeichen ihres … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App