09.09.2015
FLUG REVUE

Services by AirbusEuropas Luftfahrtkonzern vereinfacht Kundenzugang

Beim Airbus-Kundenservice wurde unter dem Namen „Services by Airbus“ eine neue Geschäftseinheit gegründet, die den Betreibern von Konzernprodukten weltweit bessere Betreuung garantieren soll.

airbus customer service

"Hilferufe“ aus aller Welt sollen bei Airbus schnell und unkompliziert beantwortet werden. © Airbus  

 

Anlass für die Neugründung war das Bedürfnis der Kunden, ihre Flotten auf höchstem Standard zu betreiben, zu modernisieren und zu warten sowie ihre Mitarbeiter ebenso auszubilden. Dafür bezahlen sie viel Geld und dafür können sie auch entsprechenden Service erwarten. Derzeit unterstützt Airbus weltweit eine Flotte von etwa 8500 Flugzeugen aus eigener Produktion, eine Zahl, die bis 2019 um rund 35 Prozent wachsen wird. Der Betreuungsaufwand dafür ist recht hoch, so dass man jetzt die bisher weit verstreuten Aktivitäten im Unternehmen unter einem Dach bündeln will. So wird verhindert, dass Airline-Mitarbeiter lange nach dem für ihr Problem zuständigen Partner bei der Industrie suchen müssen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

24.04.2017 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt. … weiter

Neuester Airbus-Zweistrahler für Südkorea Asiana übernimmt ihre erste A350

24.04.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines übernimmt am Montag in Toulouse ihren ersten Airbus A350-941. … weiter

US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

Kundenflugzeug für Virgin America Airbus übergibt erste A321neo

20.04.2017 - In Hamburg-Finkenwerder hat Virgin America am Donnerstag den ersten Airbus A321neo übernommen. Der neue Star der Airbus-Standardrumpfflugzeuge ist bei "VX" mit CFM LEAP-1A-Triebwerken ausgestattet. … weiter

Premium AEROTEC, EOS und Daimler 3D-Druck für die Großserienfertigung

19.04.2017 - Der Luftfahrtzulieferer Premium AEROTEC, der Anlagenhersteller EOS und der Autobauer Daimler arbeiten zusammen, um den 3D-Druck in die Industrieproduktion zu bringen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App