05.02.2016
FLUG REVUE

Lufthansa Technik Middle East in Dubai SouthLufthansa Technik baut neuen Standort im Nahen Osten auf

Der 32. Firmenstützpunkt von Lufthansa Technik entsteht derzeit in Dubai South. Lufthansa Technik Middle East (LTME) soll den bereits bestehenden Standort am Dubai International Airport ergänzen.

Triebwerkswäsche Lufthansa Technik

Auch Motorwäsche soll am neuen Lufthansa-Technik-Standort in Dubai South angeboten werden. Foto und Copyright: Lufthansa Technik  

 

Unter dem Namen Lufthansa Technik Middle East (LTME) baut Lufthansa Technik einen neuen Standort im Aviation District Dubai South auf. Er umfasst nach Angaben des Unternehmens sowohl Werkstätten als auch Bürogebäude. Bisher ist Lufthansa Technik bereits am Dubai International Airport präsent. Der Betrieb an diesem Standort soll aufrechterhalten werden, teilt Lufthansa Technik mit.

Am neuen Standort in Dubai South sollen verschiedene technische Dienste angeboten werden, unter anderem die Reparatur von Flugzeugkomponenten wie Klappen, Radomen, Schubumkehrern und Inlet Cowls aber auch Aircraft-On-Ground-Support über eine lokale Material-Support-Stelle.

Nach Angaben von Lufthansa Technik soll LTME kommerziellen und VIP-Kunden vor Ort auch Material, Ersatzteile und Motorwäsche-Service anbieten. Eine Auswertung weiterer möglicher Kapazitäten laufe derzeit noch und hänge von der zukünftigen Nachfrage ab.



Weitere interessante Inhalte
Joint Venture von Lufthansa Technik und GE XEOS baut Standort in Polen auf

06.12.2016 - Im polnischen Środa Śląska entsteht für 250 Millionen Euro ein Servicecenter für Wartung und Überholung von Großtriebwerken von GE Aviation. … weiter

Lufthansa Technik Royal Jet erhält umgebaute Luxus-737

29.11.2016 - Lufthansa Technik hat den zweiten neu ausgestatteten Boeing Business Jet (BBJ) an das VVIP-Charterflugunternehmen aus Abu Dhabi ausgeliefert. … weiter

Instandhaltungsberechtigungen erteilt Lufthansa Technik darf A350 komplett betreuen

15.11.2016 - Lufthansa Technik wurde vom Luftfahrtbundesamt (LBA) für alle Instandhaltungsarbeiten an der neuen Airbus A350-900 von Lufthansa lizensiert. … weiter

A340-Triebwerk CFM56-5C knackt 100.000 Flugstunden

07.11.2016 - Das erste CFM56-5C-Triebwerk hat die Schwelle von 100.000 Flugstunden überschritten. Der Motor wurde in 23 Jahren vier Mal vollständig von Lufthansa Technik überholt. … weiter

Triebwerke des Airbus A350 N3 darf Trent XWB überholen

07.11.2016 - Das Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa Technik und Rolls-Royce hat vom Luftfahrt-Bundesamt die Genehmigung für die Überholung des A350-Antriebs erhalten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App