09.12.2015
FLUG REVUE

Lufthansa Technik Logistik ServicesLager für Ersatzteilversorgung in München wird ausgebaut

Lufthansa Technik Logistik Services hat mit dem Ausbau des Lagers für die Ersatzteilversorgung in München begonnen - und optimiert damit die technische Betreuung des Airbus A350.

LTLS-Lager für die Ersatzteilversorgung in München

Lufthansa Technik Logistik Services baut das Lager für die Ersatzteilversorgung am Standort München aus. Foto und Copyright: Lufthansa Technik  

 

Lufthansa Technik Logistik Services (LTLS) erweitert das bestehende Lager für Ersatzteile am Standort München um 3200 Quadratmeter. Gleichzeitig soll es für den Airbus A350 optimiert werden. 

Die aktuell knappen Lagerkapazitäten und die zukünftig erweiterte Materialversorgung für ein neues Flugzeugmuster machen den Ausbau nach Angaben von Lufthansa Technik nötig. Zudem soll der innerbetriebliche Transport reduziert und das operative Geschäft zentralisiert werden. Dezentrale Lager werden laut Lufthansa Technik aufgegeben.

Das neue Lager wird mit einem automatischen Blocklagersystem AutoStore ausgestattet. 15.000 Behälter werden in der ersten Ausbaustufe untergebracht, eine Erweiterung um 7.000 Behälter ist möglich. Der Anbau bietet Platz für ein weiteres Schmalgangregal für Palettengüter, ein Palettenregal für Räder, eine Bühnenanlage mit Fachbodenregalen für Kleinteile und die Batteriefrischhaltung sowie ein Kragarmregal für Groß- und Langgutbauteile. 



Weitere interessante Inhalte
Airbus A350 Lufthansa fliegt von München nach Singapur

21.06.2017 - Ab März 2018 fliegt die Lufthansa fünfmal in der Woche von München nach Singapur. Eingesetzt wird auf der Langstrecke ein Airbus A350. … weiter

Rolls-Royce Produktionsstart des Trent XWB in Dahlewitz

14.06.2017 - Rolls-Royce hat am Mittwoch offiziell die neue Montagelinie für Trent-XWB-Triebwerke in Dahlewitz eröffnet. … weiter

Entwicklung von Airbus und Lufthansa Technik Haifischhaut für geringeren Strömungswiderstand

09.06.2017 - Airbus und Lufthansa Technik haben im TechCenter des Zentrums für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) in Hamburg ein System entwickelt, das Tragflächen mit einer Haifischhaut-Struktur beschichtet. … weiter

Emissionstests von Lufthansa Weniger Feinstaub durch Biokerosin

08.06.2017 - Lufthansa hat in Zusammenarbeit mit Lufthansa Technik und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) einen noch nicht zugelassenen vollsynthetischen Biotreibstoff untersucht und dabei … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

07.06.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits über 800 Flugzeuge wurden an mehr als 40 Kunden verkauft. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App