23.08.2016
FLUG REVUE

Airbus A350 von China AirlinesLufthansa Technik übernimmt Komponentenversorgung

Lufthansa Technik und China Airlines haben einen langfristigen Vertrag über die Komponentenversorgung der A350-Flotte der taiwanischen Airline abgeschlossen.

Airbus A350-900 für China Airlines

Die erste A350-900 für China Airlines ist nach Angaben von Airbus kurz vor ihrem Erstflug. Foto und Copyright: Airbus  

 

Lufthansa Technik ist künftig verantwortlich für die Wartung und Überwachung der Zuverlässigkeit der Komponenten der Airbus A350 von China Airlines sowie der dazu gehörenden Logistik. Das teilte Lufthansa Technik am Montag mit.

Zudem leistet das Hamburger Instandhaltungsunternehmen mit Komponentenpools in Europa, Asien und Amerika weltweit Unterstützung bei technischen Problemen. Lufthansa Technik ist bereits seit 2010 für die Materialversorgung der A330- und A340-Langstreckenflotten von China Airlines verantwortlich.

China Airlines mit Sitz in Taiwan hat 14 A350-900 bestellt. Das erste Flugzeug sollte eigentlich im Juli ausgeliefert werden. Aufgrund von Verzögerungen in der Produktion wird nun mit einer Auslieferung im September gerechnet.



Weitere interessante Inhalte
Designvielfalt Lack und Folien für Flugzeuge

11.10.2017 - Ein kleines, aber höchst engagiertes Team sorgt bei Lufthansa Technik in Hamburg dafür, dass Flugzeuge nicht nur ordentlich beschriftet, sondern auch fantasievoll lackiert werden. … weiter

Airlines des Lufthansa-Konzerns Neue Ziele im Winterflugplan

10.10.2017 - Lufthansa stationiert erstmals seit 2001 wieder ein Langstreckenflugzeug in Berlin und auch Eurowings baut ihr Interkontinentalangebot weiter aus. … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

09.10.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits knapp 850 Flugzeuge wurden an 45 Kunden verkauft. … weiter

Lufthansa Technik Neue Räder- und Bremenswerkstatt in Frankfurt

02.10.2017 - Lufthansa Technik hat ihre moderne Anlage zur Instandsetzung von Rädern und Bremsen in Betrieb genommen. … weiter

Billigtochter von Air France Joon fliegt ab Dezember

26.09.2017 - Neue Konkurrenz aus Frankreich: Air France geht Ende des Jahres mit ihrer Billigmarke Joon an den Markt, zunächst mit Europaflügen, später auch mit Langstreckenverbindungen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF