06.03.2015
FLUG REVUE

C-Checks für FrachterflotteLufthansa Technik wartet Boeing 777F von AeroLogic

Lufthansa Technik wird die C-Checks der acht Boeing 777F der deutschen Frachtfluggesellschaft AeroLogic durchführen.

Boeing 777F Aerologic

Bei AeroLogic verkehren die Boeing 777F. Alle Frachter sind in Leipzig stationiert. Foto und Copyright: Flughafen Leipzig  

 

Die Lufthansa Technik Maintenance International (LTMI) wird in diesem und im nächsten Jahr die C6-Checks der acht Boeing 777F von AeroLogic durchführen. Die Arbeiten der Tochtergesellschaft der Lufthansa Technik finden auf der Basis in Frankfurt statt. Der erste C-Check, bei dem die Struktur der Frachtmaschinen sowie alle Systeme gewartet werden, soll in diesem Monat beginnen. Ein C-Check dauert in der Regel ein bis zwei Wochen und ist je nach Flugstundenaufkommen rund alle zwei Jahre nötig. AeroLogic ist ein in Schkeuditz beheimatetes Gemeinschaftsunternehmen von DHL und Lufthansa Cargo, das im Juni 2009 den Flugbetrieb mit der Frachtervariante der Boeing 777 aufgenommen hatte.



Weitere interessante Inhalte
Vorfeld-Unfall am Frankfurter Flughafen Leere Lufthansa-A380 kollidiert mit Catering-Truck

21.08.2017 - Kurz nach seiner Ankunft aus Shanghai ist ein leerer Lufthansa-Airbus A380 am Sonntagabend auf dem Frankfurter Flughafen mit einem Transporter für Bordverpflegung zusammengestoßen. Dessen Fahrer wurde … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.08.2017 - Als Ergänzung zur 747 plante Boeing die 777, die sich schon bald zum Verkaufsschlager entwickelte. Wer die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt unsere Top 10. … weiter

Erweiterung für 777X-Metallverarbeitung Boeing wächst in Montana

18.08.2017 - Am Regionalflughafen von Helena, im US-Bundesstaat Montana, hat Boeing die Erweiterung eines Produktionswerks für Metallverarbeitung in Betrieb genommen. … weiter

Fehlalarm: Feuerlöschanlage löst aus Lufthansa Super Star: Schaumbad im Hangar

15.08.2017 - Die derzeit am amerikanischen Flughafen Auburn-Lewiston restaurierte Lockheed L-1649A Super Star "badete" am Montag in chemischem Schaum, den eine irrtümlich auslösende Feuerlöschanlage ausstieß. … weiter

Boeing und JAXA LIDAR für die zivile Luftfahrt

10.08.2017 - Boeing und die japanische Raumfahrtbehörde JAXA wollen die LIDAR-Technologie für Airliner vorantreiben und Piloten damit bessere Möglichkeiten geben, widrige Wettererscheinungen zu erkennen und zu … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot