16.09.2014
FLUG REVUE

Kontinuität an der SpitzeDr. Johannes Bußmann ab April 2015 neuer Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Technik AG

Der Aufsichtsrat der Lufthansa Technik AG hat in seiner Sitzung am 15. September Dr. Johannes Bußmann (45) zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens berufen. Dr. Bußmann wird das Amt zum 1. April 2015 von August Wilhelm Henningsen (63) übernehmen, der im kommenden Jahr in den Ruhestand gehen wird.

Bussmann

Dr. Bußmann wird das Amt zum 1. April 2015 von August Wilhelm Henningsen (63) übernehmen, der im kommenden Jahr in den Ruhestand gehen wird. © LHT  

 

Damit hat der Aufsichtsrat frühzeitig die Kontinuität an der Spitze der Lufthansa Technik, dem Weltmarktführer für flugzeugtechnische Dienstleistungen, gesichert. "August Wilhelm Henningsen hat die Lufthansa Technik an die Weltspitze in der Maintenance, Repair & Overhaul (MRO)-Industrie geführt. Ich danke ihm sehr für diese herausragende Leistung", sagte der Vorsitzende des Aufsichtsrats der LHT und Vorstandsvorsitzende der Deutschen Lufthansa AG, Carsten Spohr. "Mit Dr. Bussmann wird im April 2015 ein erfahrener und erfolgreicher Lufthansa-Technik-Manager seine Aufgabe übernehmen. Ich freue mich auf eine vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit mit ihm", so Spohr weiter.

Dr. Johannes Bußmann ist seit September 2012 Vorstand Personal, Engine & VIP Services im Vorstand der Lufthansa-Tochter. Der promovierte Luft- und Raumfahrt-Ingenieur hat 1999 vom ABB-Konzern kommend seine Karriere bei LHT im Bereich Produktentwicklung und Vertrieb begonnen. 2005 wurde Bußmann Hauptabteilungsleiter Marketing & Vertrieb, 2007 Bereichsleiter Geräteinstandhaltung. Er war anschließend bis zu seiner Berufung in den Vorstand Bereichsleiter Triebwerke.

August Wilhelm Henningsen ist seit 2001 Vorsitzender des Vorstands der LHT. Nach seinem Eintritt bei Lufthansa 1979 und verschiedenen Managementfunktionen in Engineering und Produktion leitete Henningsen von 1993 bis 1997 den Bereich Geräteinstandhaltung in Hamburg, bevor er 1997 zum General Manager von Ameco Beijing, einem Gemeinschaftsunternehmen der Lufthansa mit Air China, ernannt wurde. Von 2000 bis 2001 verantwortete er das Vorstandsressort Produkt und Service.

Der Lufthansa-Technik-Konzern gehört mit mehr als 30 Tochterunternehmen und Beteiligungsgesellschaften sowie rund 26.000 Mitarbeitern weltweit zu den bedeutendsten Anbietern flugzeugtechnischer Dienstleistungen. Das Angebot von LHT umfasst das gesamte Servicespektrum für Verkehrsflugzeuge in den Bereichen Wartung, Reparatur, Überholung, Modifikation und Umrüstung, Triebwerke und Komponenten.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Verpflegung an Bord Induktionskochfeld für die Flugzeugküche

29.03.2017 - Lufthansa Technik produziert induktive Kochplattformen in Serie. Diese sollen sowohl im VIP-Bereich als auch in Linienflugzeugen die Zubereitung von frischem Essen ermöglichen. … weiter

Ab Sommer deutschlandweiter Flugplan Lufthansa: Ju 52 kehrt zurück

27.03.2017 - Die Deutsche Lufthansa Berlin Stiftung (DLBS), Betreiberin der legendären Ju 52 "D-AQUI", hat den Flugplan für den Sommer freigeschaltet. Die Dreimot ist wieder repariert. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Kostenloses Online Training Lufthansa schult verantwortungsvollen Umgang mit Drohnen

20.03.2017 - Lufthansa Technik präsentiert auf der Messe für Informationstechnik CeBIT die Initiative „SafeDrone“ zur Minimierung von Unsicherheiten und Risiken in der unbemannten Luftfahrt. … weiter

Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App