12.09.2016
FLUG REVUE

Line- und Base Maintenance nach EASA Part 145RUAG: G550-Wartung in Oberpfaffenhofen

RUAG Aviation in Oberpfaffenhofen weitet ihr Wartungsangebot auf den Luxus-Geschäftsreisejet Gulfstream G550 aus.

Gulfstream G550 air to air seitlich

Die Gulfstream G550 kann künftig in Oberpfaffenhofen bei RUAG gewartet werden. Foto und Copyright: Gulfstream Aerospace  

 

Die Zulassung von RUAG nach EASA Part 145 als Instandhaltungsbetrieb umfasse ab sofort auch die Line- und Base-Maintenance für die Gulfstream G550 am Standort München in Oberpfaffenhofen, teilte RUAG mit. RUAG Aviation bietet seit über 30 Jahren umfassende Wartungs- und Unterhaltsservices im Bereich Business Aviation an. Am Münchner Standort des Unternehmens, dem Flughafen Oberpfaffenhofen, wird künftig die gesamte Leistungspalette auch für die Gulfstream G550 angeboten, wodurch eine optimierte Standzeit und höchste Zuverlässigkeit gewährleistet sind.

"Die Zulassung als Instandhaltungsbetrieb für die Gulfstream G550 ist von besonderer Bedeutung. Viele Kunden waren mit unseren Dienstleistungen für andere Flugzeugtypen derart zufrieden, dass sie uns immer wieder auch bezüglich der Gulfstream G550 angefragt haben", sagte André Ebach, General Manager Business Jets bei RUAG Aviation. "Da die Kundennachfrage besonders im Bereich grösserer Jets stetig zunimmt, stellt die Gulfstream G550 auch strategisch gesehen eine wichtige Erweiterung dar. RUAG Aviation verfolgt vor allem zwei Ziele: Einerseits möchten wir das Service-Portfolio sukzessive ausbauen, und andererseits legen wir besonderen Wert auf die Pflege unserer langjährigen Kundenbeziehungen."

RUAG Aviation kombiniert alle erforderlichen Services in einer einzigen Standzeit, die auf die individuellen Terminplanung des Kunden abgestimmt sind. Zu den angebotenen Services zählen Wartungs-, Unterhalts-, Interieur- und Flugzeuglackierarbeiten, System-Upgrades, Komponenten-, FBO- und AOG-Services sowie Support und Beratung. RUAG Aviation ist ein Entwicklungsbetrieb nach EASA Part 21/J, ein Herstellungsbetrieb nach EASA Part 21/G und ein Instandhaltungsbetrieb nach EASA Part 145.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Luftfahrt-Hochtechnologie aus Brandenburg Rolls-Royce baut 7000. Triebwerk in Dahlewitz

06.12.2016 - Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat in Dahlewitz bereits das 7000. Triebwerk produziert. Es wird an Gulfstream geliefert, um einen G550-Businessjet der Amerikaner anzutreiben. … weiter

Gulfstream Aerospace Polen kauft G550 für die Regierung

17.11.2016 - Das polnische Verteidigungsministerium hat zwei Gulfstream G550 in VIP-Ausführung bestellt. Sie sollen 2017 geliefert werden. … weiter

Rumpfsektionen für die A320-Familie RUAG verlängert Airbus-Liefervertrag

29.07.2016 - RUAG Aerostructures, eine Division des Schweizer RUAG Konzerns, liefert mindestens weitere fünf Jahre lang hintere Rumpfsektionen für die A320-Familie von Airbus. Ein entsprechender Vertrag wurde … weiter

RUAG-Werbeaktion in zehn Staaten Dornier 228 auf Latein-Amerika-Tour

03.03.2016 - Seit Ende Februar ist eine RUAG Dornier 228 auf großer Werbetour in Latein-Amerika. Das in modernisierter Ausführung wieder in Serie gebaute, zweimotorige Turbopropflugzeug stellt sich binnen 56 Tagen … weiter

Druck von oben Große Business-Jets

09.11.2015 - Die großen Business-Jets waren immer eine Bank: Sie schienen resistent gegen jede Krise und glänzten mit guten Verkäufen. Nun gibt es jedoch Anzeichen dafür, dass auch die Ultralangstreckler nicht … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App