18.08.2010
FLUG REVUE

Microsoft kündigt Neuauflage des Flugsimulators anMicrosoft kündigt Neuausgabe des Flugsimulators an

Auf der Computerspielemesse "Gamescom" in Köln hat Microsoft am Dienstag eine Neuausgabe des Flugsimulators angekündigt. Der interaktive Flugsimulator "Microsoft Flight" solle als online vernetztes Spiel für PCs unter dem Betriebssystem Windows erscheinen.

Microsoft kündigte das Wiedererscheinen des Flugsimulators neben einer Reihe weiterer Spiele aus den Microsoft Game Studios an. Deren Corporate Vice President Phil Spencer sagte: "Wir bringen wieder innovative Spiele für Windows-PCs heraus. Viele unserer älteren Spiele hatten die Herzen und Hirne von Millionen Spielern erobert. Wenn wir diese Spielikonen jetzt mit modernen, gemeinschaftlichen Elementen erneuern, zeigt das den Beginn unserer Rückkehr in den Spielemarkt."

Microsoft hatte seinen Jahrzehnte lang erfolgreichen Simulator Anfang 2009 eingestellt und das Entwicklungspersonal des ACES-Studios entlassen. Das immer wieder stark verbesserte und erweiterte Programm galt als eines der erfolgreichsten Computerspiele aller Zeiten und ging auf den seit 1979 bei Sublogic entwickelten Flight Simulator zurück.

Der Flugsimulator galt für zahlreiche Luftfahrtinteressierte als "Einstiegsdroge" ins praktische Fliegen. Microsoft hatte deshalb mit zahlreichen Partnern, wie Boeing, Cessna, Robinson Helicopter Company, Garmin, Jeppesen, EAA, King Schools und Navteq zusammengearbeitet. Der amerikanische Fluglehrer Rod Machado steuerte schon in der letzten Ausgabe einen interaktiven Flugkurs bei.

Die 28 Jahre nach der ersten Microsoft-Ausgabe angekündigte Neuausgabe "Microsoft Flight" hat den Namenszusatz "Simulator" verloren und dürfte sich zahlreicher Online-Elemente bedienen. Erste Demonstrationsfilme zeigen einen Boeing-Stearman-Doppeldecker beim Flug über einer Meeresoberfläche mit aufwändigen Wolken- und Lichteffekten im Hintergrund.

Lockheed Martin entwickelt aus als Lizenz erworbenen Elementen des Microsoft-Simulators separat das militärische Trainingsprogramm Prepar3D. Es dient der Missionsvorbereitung für militärische Einsätze und kann das zu erwartende Gelände simulieren. Laut Lockheed Martin können damit Luftfahrzeugpersonal, Fluglotsen, die Einsätze von Bodenfahrzeugen, Wissenschaftler und Katastrophenschutzpersonal ausgebildet werden. 




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App